Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

SEXMOB plays Fellini: The Music of Nino Rota [usa] – Jazzclub Tonne Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Der gleichermaßen experimentierfreudige wie gewitzte Slidetrompeter Steven Bernstein, ehemals musikalischer Leiter von John Luries legendären „Lounge Lizards“ und viel gesuchter Arrangeur in allen musikalischen Lagern, attackiert mit seinem außergewöhnlichen Quartett SEXMOB gleichermaßen die Gehörgänge wie das Zwerchfell des Publikums. Wurden in früheren Programmen Welthits wie Abbas "Fernando" bis zu "Macarena" oder James Bond-Titelmelodien gnadenlos massakriert und anschließend zu neuem musikalischen Leben erweckt, begab sich die Band für das für den Grammy als „bestes Jazzalbum des Jahres 2006“ nominierte „Sexotica“ auf musikalische Feldforschung der besonderen Art. Heraus kam und kommt bei Sexmob immer herrlich schräge Musik, mit einer großen Prise Humor gewürzt, höllisch impulsiv, voller abenteuerlicher Klangerlebnisse 

Auf ihrer jüngsten CD „Circus, Cinema & Spaghetti – Sexmob plays Fellini“ widmen sie sich ganz der Musik des genialen Nino Rota, der für die meisten Fellini-Filme die Musik komponierte. Rotas klassische Themen bilden einen perfekten Hintergrund für die fast psychedelischen Improvisationen von Sexmob mit ihren hypnotischen Rhythmen und der unverkennbaren wie unverblümten Schönheit.