Skulpturen/Plastiken/Gegenständliches |

Skulpturensommer 2016 – Schloss Pirna Sonnenstein (Bastionen Festung Sonnenstein) | Alle Veranstaltungen

 

Skulpturensommer 2016 in Pirna

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 14 bis 17 Uhr
Weitere Details zur Ausstellung hier.

Richard Scheibe, Gerhard Marcks, Waldemar Grzimek, Christian Höpfner, Marianne Dietz - diese fünf bedeutenden Künstler aus drei Bildhauergenerationen erfüllen den vierten Skulpturensommer unter dem Titel "Wahlverwandtschaft" mit Leben. Somit sind diesem Jahr in den Sommermonaten wahrlich Meisterwerke der figürlichen Plastik in den Bastionen der ehemaligen Festung Sonnenstein zu sehen. Vom 1. Mai bis zum 25. September werden die knapp 50 Exponate zahlreiche Kunstinteressierte nach Pirna locken.

Mit dem Gerhard-Marcks-Haus in Bremen, den Kunstsammlungen Chemnitz und dem Georg-Kolbe-Museum in Berlin konnten in diesem Jahr drei bedeutende Bildhauermuseen für die Ausstellung gewonnen werden. Dank dieser Leihgaben und weiteren Exponaten von privaten Leihgebern, treten die Werke von Christian Höpfner und seinen bedeutenden Künstlerkollegen beziehungsweise Weggefährten in Pirna in einen nie dagewesenen Dialog.
Christian Höpfner, der im Jahr 2014 verstorben ist, soll mit der besonderen Ausstellung im unvergleichlichen Ambiente der ehemaligen Wehranlagen des Schloss Sonnenstein besonders gedacht werden. Doch die Bildhauer stehen nicht nur alle in einer besonderen Beziehung zu Christian Höpfner, sondern hatten auch untereinander zahlreiche Verflechtungen - quasi Wahlverwandtschaften - und sind in unterschiedlicher Weise mit Berlin verbunden.

Diese Verflechtungen und unterschiedlichen Einflüsse sorgen dafür, dass auch die ausgestellten Werke in interessante Beziehungen zueinander gebracht werden können. Am 5. Juni, 3. Juli und 11. September finden jeweils um 11 Uhr öffentliche Führungen durch den Skulpturensommer statt. Zu Gast sind dabei unter anderem Vertreter der leihgebenden Museen.
Außerhalb dieser Führungen können die Exponate immer mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr in den Bastionen der ehemaligen Festung Sonnenstein besichtigt werden. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, Kinder und Schüler erhalten freien Eintritt. Den ausführlichen Katalog zur Ausstellung gibt es direkt im Infopoint an den Bastionen sowie im TouristService Pirna.


Korrespondierend dazu gibt es eine kleine Veranstaltungsreihe zum Skulpturensommer:
05. Juni, 11 Uhr               Führung durch die Ausstellung mit Astrid Nielsen, SKD, im Fokus: G.Marcks und W.Grzimek
11. Juni, 11 Uhr               Musikalisches Wandelkonzert: Deklamation und Gesang zu den Exponaten, mit Annette Jahns
11. Juni, 19 Uhr              89. Galeriekonzert: Volksweisen im neuen Gewand aus Deutschland, Skandinavien und dem Balkan
02. Juli, 11 Uhr                Musikalisches Wandelkonzert: Deklamation und Gesang zu den Exponaten, mit Annette Jahns
03. Juli, 11 Uhr                Führung durch die Ausstellung mit Carolin Jahn, Georg-Kolbe-Museum Berlin, im Fokus: Richard Scheibe
13. August, 19 Uhr         90. Galeriekonzert: "Chrononaut", Jan Heinke (Stahlcello und Obertongesang)
20. August, 11 Uhr         Musikalisches Wandelkonzert: Deklamation und Gesang zu den Exponaten, mit Annette Jahns
03. September, 11 Uhr  Musikalisches Wandelkonzert: Deklamation und Gesang zu den Exponaten, mit Annette Jahns
11. September, 11 Uhr  Führung durch die Ausstellung mit Prof. Helmut Heinze, im Fokus: Christian Höpfner
25. September                Finissage

quelle pirna.de