Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Soulfly – Scheune Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Soulfly ist Max Cavalera, Max Cavalera ist Soulfly. Ohne den charismatischen ehemaligen Sepultura-Frontmann gäbe es die Band überhaupt nicht. Und Cavalera ist deshalb vieles in Personalunion: geheimnisvoller Schamane, Protestsänger, revolutionärer Held, Alltags-Metaller, Intensivkonsument aller Formen harter Musik, Ehemann, Vater, Vorbild und Songwriter. Der mittlerweile in den USA eingebürgerte Brasilianer hat nicht umsonst Fans in der ganzen Welt, von den gnadenlosen Slums Südamerikas bis in die kältesten Tiefen Russlands. Seine Botschaft ist klar: Überall, wo sich Menschen mit Entrechtung und Unterdrückung konfrontiert finden, dienen ihnen Soulfly-Songs als Hymnen. Max Cavalera hat als wegweisender Pionier und Musiker trotz Millionen verkaufter Tonträger nichts an seiner Authentizität sowie dem wuterfüllten inneren Antrieb eines Straßenkindes verloren und ist weltweit einer der produktivsten Musiker der Heavy-Metal-Szene. Mit der Gründung von Sepultura 1984 beginnt eine Karriere, die bis heute den Außenstehenden erstaunen lässt. Bis Mitte der Neunziger führt Cavalera die brasilianische Band von ihren Lo-Fi Anfängen über eine Phase herausragender Thrash-Klassiker („Arise“, 1991, „Chaos A.D.“, 1993) bis zum kulturellen Meilenstein „Roots“ (1996) und erntet für diese Leistung weltweit in der Metal-Community großen Respekt. Schon mit Nailbomb wagt Max 1994 eine Zusammenarbeit mit Alex Newport von Fudge Tunnel, die sich für ihre Live-Konzerte mit Mitgliedern der Dead Kennedys, Front Line Assembly, Biohazard und Neurosis zusammentun und mit diesem Genre-übergreifenden Projekt für große mediale Aufmerksamkeit sorgen.

Quelle: scheune.org