literarisch-musikalisches Programm |

SPRACHE UND IDENTITÄT: EIN OBDACH FÜR DEN HIMMEL – Deutsches Hygiene-Museum Dresden | Alle Veranstaltungen

 

mit den Lyriker*innen:
Fouad El-Auwad (Syrien/Aachen) ,
M-Alaaeddin Abdulmawla (Syrien/München) + NN,
Joachim Sartorius (Berlin),
Kerstin Becker (Dresden)

Musikalische Umrahmung: Thabet Azzawi, Oud-Spieler, Damaskus/Dresden
Moderation: Volker Sielaff und Fouad El Awad

Der 1965 in Damaskus geborene, deutschsprachige Lyriker Fouad El-Awad lädt zwei deutsche
und zwei arabische Lyriker_innen in den Salon ein, die ihre Gedichte vorstellen und die
künstlerischen, politischen und kulturellen Bedingungen reflektieren, die ihr Schreiben möglich
machen und beeinflussen. Die Poesie als Weltsprache schafft hier einen lebendigen Dialog der
Kulturen auf literarischer Ebene. Das bilinguale sprachliche und literarische Erlebnis wird durch
musikalische Zäsuren mit Klängen aus dem persischen Raum unterstrichen.

quelle: literatur jetzt! 2016