Klassik |

Stahlquartett – Frauenkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Das STAHLQUARTETT entstand im Sommer 2001 aus dem 1999 von dem Musiker und Instrumentenbauer Jan Heinke gegründeten Ensemble ‚Steelharmonie‘. Es vereint klassische Musiker und Jazzmusiker. Sie bedienen sich eines von Jan Heinke konstruierten, aus Eisen gefertigten Instrumentes, des Stahlcellos. Das Instrument wurde in Stimmung und Spielbarkeit so konzipiert, daß es die Umsetzung komplexer Kompositionen und Harmonik erlaubt. Es ist ein synästhetisches Objekt, welches seinem Spielort klanglich und visuell begegnet. Das STAHLQUARTETT spielt vorwiegend akustisch. Grenzen der Stilistik und Wahrnehmung werden dabei mit Bedacht aufgelöst und neue musikalische Formensprachen entwickelt. Das Repertoire umfasst neben eigenen Kompositionen auch Interpretationen klassischer bis kontemporärer Werke. Geprägt vom Charakter des Stahlklangs sind die Stücke jenseits ihrer zeitlichen Ursprünge in einem gemeinsamen Kontext von Gestaltungsmöglichkeiten zu erleben.