Gesprächsrunde |

Street-Art-Geschichte Dresden – Städtische Galerie Dresden - Kunstsammlung | Alle Veranstaltungen

 

Street-Art-Geschichte Dresden - Podiumsdiskussion

Die öffentlich geführte und moderierte Diskussion wird geladene Kunsthistoriker, Befürworter und Gegner der Musealisierung von Urban-Art zu Wort kommen lassen. Dabei sollen folgende Fragen behandelt werden:
“Welcher kulturelle Wert kommt der ungenehmigten Kunst im öffentlichen Raum zu?”
“Wie können oder müssen überhaupt ungenehmigte Werke im öffentlichen Raum unter Schutz gestellt werden?”
“Braucht Dresden eine detaillierte kunsthistorische Aufarbeitung von ungenehmigter Kunst im öffentlichen Raum?”
Bisher zugesagt haben:
Robert Kaltenhäuser, Kurator und Publizist
Mit Projekten wie “Beyond Street Art” in Düsseldorfer Galerien hat er nicht nur ein Gespür für spannende Fragestellungen in der Urban-Art bewiesen, sondern die europäische Urban-Art-Geschichtsschreibung intensiv mit geprägt. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Trainworks.
 
Johannes Schmidt, Kustos
Städtische Galerie Dresden für die Bereiche Malerei und Neue Medien
Die Veranstaltung wird moderiert und ist kostenfrei.
 
Quelle: Museen der Stadt Dresden