|

TAG DES FRIEDHOFS IN DRESDEN (17.-18. 09.2016) – | Alle Veranstaltungen

 

Tag des Friedhofs in Dresden


Unter dem Motto „Raum für Erinnerung“ laden am Sonnabend, 17. September, die Landeshauptstadt Dresden und viele ihrer Partner zum fünften „Tag des Friedhofs“ erstmals auf die Freifläche hinter der Kreuzkirche ins Dresdner Stadtzentrum ein.

Von 10 bis 17 Uhr bieten die Veranstalter an diesem ungewöhnlichen Ort abseits von Friedhofsmauern ein bemerkenswertes Programm. Die Dresdner und Gäste sind eingeladen, die Themen Friedhof, Erinnerung, Trauer und Gedenken auf vielleicht ganz neue Weise zu erleben.

Auf der großzügigen Freifläche an der Kreuzkirche präsentieren sich unter anderem der Landesverband Gartenbau Sachsen e. V., die Dauergrabpflegegesellschaft Sächsischer Friedhofsgärtner mbH und eine Friedhofsgärtnerei mit Pflanzideen und Blumenschmuck. Steinmetze, eine Holzbildhauerin und ein Kunstschmied geben Kostproben ihrer Arbeit und bieten Anregungen für individuelle Grabdenkmale. Die Bestatterinnung Sachsen und zahlreiche Friedhofsverwaltungen sind vor Ort. Sie möchten mit den Besuchern ins Gespräch kommen, informieren und beraten.
Die Hospizdienste sind mit ihrem Museumskoffer „Vergiss mein nicht“ ebenso dabei wie Schüler, die extra für diese Veranstaltung einen Totentanz einstudierten. Weiterhin gibt es den „Baum der guten Wünsche“, einen Vortrag über „Die Vielfalt der Dresdner Friedhöfe“ und das Open Air-Mittagsgebet. Das Literaturtheater Dresden führt das Stück „Die besten Beerdigungen der Welt“ auf.

Besondere und außergewöhnliche Höhepunkte dürften die Auftritte des Comedian DER TOD mit Ausschnitten aus seinem aktuellen Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ und das Konzert der Gothic Band „Aurago“ sein.

Neben der zentralen Veranstaltung im Stadtzentrum bieten zehn Friedhöfe am 17. und 18. September weitere Veranstaltungen an:

17. September

  • Loschwitzer Friedhof, Friedhofskapelle
    14 Uhr: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Friedrich Nietzsche) – Eine musikalische Spurensuche mit Christian Mögel 
    Adresse: Pillnitzer Landstraße 80, 01326 Dresden
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 2 15 00 50
  •  

18. September

  • Trinitatisfriedhof
    11 Uhr: Führung „Dresdner Musiktraditionen – eine Spurensuche auf dem Trinitatisfriedhof“ mit Christian Mögel (Freundeskreis des Trinitatis- und Johannisfriedhofs) 
    Treff: Feierhalle an der Fiedlerstraße, gegenüber der Kirchruine
    14 Uhr: Historische Führung Teil I mit Dagmar Hesse Verwaltungsmitarbeiterin in der Friedhofsverwaltung 
    Telefonnummer für Rückfragen: (0351) 25 02 04 80
  •  
  • Johannisfriedhof
    11 Uhr: Historische Führung mit Gerd Kropp Friedhofsoberinspektor i. R.
    Treff: Feierhalle Wehlener Straße 13
    15 Uhr: „Engelkummer – Engelglück“ – Führung zu Stein- und Metallrestaurierungen mit Dana Krause und Heiko Helm (Freundeskreis des Trinitatis- und Johannisfriedhofs)
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 25 02 04 80
  •  
  • Eliasfriedhof
    11 Uhr und 14 Uhr
    Führungen von Mitgliedern des Fördervereins Eliasfriedhof Dresden e. V.
    Treff: Grufthäuser an der Ziegelstraße
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 25 02 04 80
  •  
  • Friedhof Eschdorf
    14 bis 15 Uhr: Informationsveranstaltung mit Andreas Marbach (KV-Vorsitz) und Siegrun Müller (Friedhofsmitarbeiterin)
    Adresse: Kirchberg 3, 01328 Dresden OT Eschdorf
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 50 26) 9 14 09
  •  
  • St.-Pauli-Friedhof
    14 Uhr: Filmvorführung „Neue Medien – Alter Friedhof“; anschließend geführter Spaziergang über den Friedhof mit Valerie Madoka Naido, Vorstandsmitglied Denk Mal Fort! e. V. (www.DenkMalFort.de) 
    Treff: in der Feierhalle 
    Adresse: Hechtstraße 78, 01127 Dresden
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 8 04 58 04
  •  
  • Äußerer Plauenscher Friedhof 
    15 Uhr: Kleines Orgelkonzert, anschließend Friedhofsführung mit dem Friedhofsleiter Andreas Thiele
    Treffpunkt: Feierhalle
    Adresse: Bernhardstr. 141, 01187 Dresden
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 4 01 06 83
  •  
  • Heidefriedhof
    10 Uhr: Der Heidefriedhof – Gedenkstätte für Personen und Ereignisse der jüngeren Dresdner Stadtgeschichte mit Gästeführer Robert Seidel und stellv. Friedhofsleiterin Manuela Gütte
    Treffpunkt: Haupteingang
    Adresse: Moritzburger Landstraße 299
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 8 49 89 58
  •  
  • Urnenhain Tolkewitz
    10 Uhr: Krematoriumsführung mit André Ritter, Leiter des Krematoriums
    Treffpunkt: Treppe am historischen Krematorium
    Adresse: Wehlener Straße 15, 01279 Dresden
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 2 51 00 55
  •  
  • Striesener Friedhof 
    14 Uhr: Andacht mit Pfarrerin Anke Arnold und Besichtigung der voraussichtlich fertig sanierten Grabstätte von Traugott Jacob Herrmann Seidel
    Treffpunkt: Friedhofskapelle
    Adresse: Gottleubaer Straße 2, 01277 Dresden
    Telefonnummer für Rückfragen: (03 51) 3 10 05 11
  •  

Gut zu wissen:

Bereits seit 2001 gibt es Veranstaltungen zum bundesweiten Tag des Friedhofs im September. Er wurde vom Bund deutscher Friedhofsgärtner initiiert. Seit 2012 veranstalten Landeshauptstadt Dresden, Kirche und viele Dresdner Friedhöfe den „Tag des Friedhofs“ gemeinsam. In der Landeshauptstadt Dresden gibt es 58 Kirch- und Friedhöfe mit einer Fläche von insgesamt 172,6 Hektar. Eine Besonderheit gegenüber anderen deutschen Großstädten ist das zahlenmäßige Verhältnis von konfessionellen zu kommunalen/staatlichen Friedhöfen: Es gibt vier kommunale Friedhöfe, einen staatlichen Friedhof, zwei katholische, zwei jüdische und 49 evangelisch-lutherische Friedhöfe.

quelle stadt dresden