Wissenswertes |

Tag des offenen Denkmals in der Gedenkstätte – Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden | Alle Veranstaltungen

 

10:00 Uhr Verhaftet – Verhört – Verurteilt
Komplettführung durch sowjetischen Haftkeller, Stasi-Hafthaus und Bürokomplex
Die Führung umfasst die bewegte Geschichte des ehemaligen Stasikomplexes von seiner Errichtung
als Fabrik, die später zum Wohnhaus wurde und nach dem Zweiten Weltkrieg Haftkeller des
sowjetischen Geheimdienstes barg. Sie zeigt das Stasigefängnis für politische Untersuchungshäftlinge
sowie den Stasi-Festsaal und die authentischen Räume des ehemaligen Dresdner Stasi-
Chefs mit originalen Tonmitschnitten.
 
12:00 Uhr 36 Jahre Stasi an der Bautzner Straße
Vortrag zur baulichen Entwicklung der Dresdner Stasi-Bezirksverwaltung
In der Dresdner Bevölkerung war die Bautzner Straße mit der langgezogenen Mauer als Dienstsitz
der Stasi bekannt. Doch wie sich die Anlage hinter der Mauer entwickelte, wie sie wuchs und
sich veränderte, das wussten die Wenigsten. Kooperationsveranstaltung mit der Stasi-Unterlagenbehörde
 
14:00 Uhr Die Beseitigung der Sophienkirche in Dresden und die Staatssicherheit
Vortrag und Führung durch den Landeskonservator i.R. Prof. Gerhard Glaser
Trotz zahlreicher Proteste fiel die sehr gut erhaltene Ruine der ältesten Kirche der Stadt der SED-Führung
zum Opfer. Gerhard Glaser schildert die vergeblichen Bemühungen der Bevölkerung
und zeigt anhand von Originaldokumenten die Rolle der SED-Stadtleitung in Verbindung mit
dem Staatssicherheitsdienst in den Jahren 1956 bis 1963.
 
16:00 Uhr Sehen, Fühlen und Begreifen
Der historische Ort – gesehen und gestaltet von jungen Menschen
In einem Rundgang werden die Ergebnisse der ganz persönlichen, oftmals auch künstlerischen
Auseinandersetzung junger Menschen mit dem historischen Ort vorgestellt.
 
ganztägig Erkundungsgang für die ganze Familie / Film „In den Fängen der Stasi“
Bei Bedarf werden zusätzliche Führungen angeboten. Imbiss und Getränke in der Cafeteria.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.

quelle gedenkstätte bautzner strasse