• Startseite
  • Veranstaltung
  • "Textildesign - Vom Experiment zur Serie"
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
24 Samstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Wissen |

"Textildesign - Vom Experiment zur Serie" – Kunstgewerbemuseum im Schloss Pillnitz - SKD | Alle Veranstaltungen

01.07.2017 - 05.11.2017
Details www.skd.museum
Alle in Kunstgewerbemuseum im Schloss Pillnitz - SKD
Pillnitzer Platz (Bus 63, P)
01/07/2017 05/11/2017 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "Textildesign - Vom Experiment zur Serie" Kunstgewerbemuseum im Schloss Pillnitz - SKD 38 DD/MM/YYYY
 

Textildesign  -  Vom Experiment zur Serie

Eine Ausstellung des Kunstgewerbemuseums in Kooperation mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Was ist eigentlich Textil? Vermutlich mehr als die Frage, welches süße Comicmonster das T-Shirt schmückt. Textil verhüllt unseren Körper und findet sich in unseren Wohnmöbeln. High-Tech-Textilien werden im Sport, in der Medizin oder in Fahrzeugen eingesetzt. Textildesign beschäftigt sich mit grundlegenden Eigenschaften wie Farbe, Material und Struktur und stellt Fragen nach der Funktion, Fragen nach Nachhaltigkeit und technologischer Entwicklung. Dabei vereint diese Kunst ästhetische, technische und wirtschaftliche Aufgaben. Welche Anforderungen richten sich an ein Textil und wie können diese praktisch aber auch experimentell gelöst werden?

Die Fachklasse Textildesign der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle blickt auf eine lange Tradition der Ausbildung zurück und wagt gleichzeitig immer neue Experimente, die alte Technik ständig weiter zu entwickeln. Können aus recycelten Kunststoffen wie einer handelsüblichen PET-Flasche nachhaltig produzierte und vor allem tragbare Stoffe werden? Ist Kleidung aus einem 3D-Drucker ein absurdes Experiment oder in naher Zukunft reif für die industrielle Serienfertigung? Was sind „Smart Textiles“? Und welche Inspiration birgt die Beschäftigung mit fremden Kulturen für die Arbeit mit Textilien? 

Quelle: Staatliche Kunstsammlungen Dresden