Chormusik |

THE AMAAN CHOIR | Jordanien – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Zur Geschichte:
Mitte des 14. Jahrhunderts brach der damals 21jährige muslimische Forschungsreisende Abu Abdullah Muhammad Ibn Battuta auf zur Pilgerfahrt nach Mekka. Dort angekommen reiste er jedoch weiter, wobei er mehr als 120.000 Kilometer durch die gesamte islamische Welt und darüber hinaus zurücklegte. Basierend auf heutigen Landkarten war er in 44 Ländern Asiens und Afrikas, auch in Südost-Europa und Andalusien. Gern hätte er seine Reise durch Europa fortgesetzt, doch wurde er zurückgerufen nach Tanger, um dort sein heute berühmtes Buch »Die Reisen des Ibn Battuta« zu schreiben. 
Große Länder und reiche Kulturen des damaligen Europa, wie Italien, Frankreich, Österreich, Deutschland und England, waren nicht unter den Ländern, die Ibn Battuta bereisen und in seinem Buch beschreiben konnte.

Die Gegenwart:
Fast 700 Jahre später beschloß der jordanische AMAAN CHOR, diese einst reale und doch auch spirituelle Reise auf seine eigene Weise fortzusetzen - und den Weg dabei zu vervollständigen. Im Herbst 2016 wird der Chor deshalb einige der Länder Europas bereisen, die Ibn Battuta damals nicht besuchen konnte. Der Chor wird dort einerseits europäische Musik hören und erlernen - weshalb er in jeder Stadt einen Partnerchor ausgewählt hat, mit dem gemeinsam er arbeiten und singen wird. 
Zugleich aber wird er in den ausgewählten Städten Konzerte geben und dabei sein aktuelles Programm »The Journey... To hear what Ibn Battuta heard« singen, in dem er musikalisch die damalige Reise nachvollziehen wird, mit Musik und mit Klängen, so wie Ibn Battuta sie damals gehört haben mag. 
Mit diesem Konzert bringt der Amaan Choreinen reichen Schatz nahöstlicher Musikkultur des 14. Jahrhunderts nach Europa - eine nahezu einmalige Gelegenheit für sein interessiertes und weltoffenes Publikum. In diesem Programm singt der Chor in über zehn sowohl lebenden als auch alten, vergangenen Sprachen.

Als Partner vor Ort wählte sich der Amaan Choir den Neuen Chor Dresden
Dieser Chor wurde bereits 1957 im Rahmen eines Sängerwettstreites zwischen der Alt- und der Neustadt Dresdens gegründet und feiert somit 2017 sein 60jähriges Bestehen. Unter der Leitung von Manfred Winter und Axel Langman wurde er zu einem der führenden Chöre in der ehemaligen DDR. Sein breitgefächertes Repertoire umfasst Werke aus dem Mittelalter über die Deutsche Romantik bis zur Moderne, vom dreistimmigen bis zum achtstimmigen Satzgesang, von lateinischen Motetten bis zu englischsprachigen Popsongs. Das Motto des Neuen Chors Dresden lautet: 
„Zusammen zu singen ist eine der größten Freuden im Leben“ - und das Projekt mit dem Amaan Chor ist wie eine lebendige Verkörperung dieses Gedankens.

Zur Zukunft:
Die musikalsichen Ergebnisse seiner Reise durch einige Länder Europas wird der Amaan Chor in einem einem großen Konzert am 5. November 2016 in seiner jordanischen Heimatstadt Amman vorstellen. Bei diesem Konzert werden alle die auf der Reise von Partnerchören in den verschiedenen europäischen Städten gelernten Stücke aufgeführt werden.
Damit wird der Chor fortsetzen und vollenden, was er mit dem Journey-Konzert begonnen hat, auf dem er das sang, was Ibn Battuta auf seiner Reise hörte. 
Nun interpretiert der der Chor die Musik, was er selbst auf seiner Reise 2016 durch Europa kennenlernte.

quelle mzdw.de