Schauspiel |

The Civil Wars - von Milo Rau – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

Wohin treibt Europa? In was für Zeiten leben wir? Mit „The Civil Wars“ inszeniert Milo Rau eine Lecture Performance à 4 voix über die Prämissen von Revolte und politischem Engagement. Entlang ihrer eigenen, windungsreichen Biografien befragen die vier Schauspieler Karim Bel Kacem, Sara De Bosschere, Sébastien Foucault und Johan Leysen die Conditio Humana in Europa zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Schweizer Theaterpreis 2014, ausgewählt unter die 5 besten Theaterstücke 2014 von den Theater-Experten des Schweizer Fernsehens, ausgezeichnet mit dem Jury-Preis der Theater-Triennale „Politik im Freien Theater“, dem wichtigsten Preis der freien Szene und ausgewählt unter die „besten Stücke der Niederlande und Flanderns 2014/15“.

„Milo Rau & Ensemble ist es gelungen, dem postdramatischen Theater eine neue Ernsthaftigkeit zu geben. Keine selbstreferenziellen Spielchen, keine permanente Absicherung und Distanzierung, keine Ironie – sondern ein ernster, humorvoller Abend, der seinen Darstellern, seinem Thema und seinen Zuschauern sehr viel zutraut. Politisches und Privates werden kunstvoll verschmolzen, der Bürgerkrieg in Syrien und der Krieg der Bürger im eigenen Wohnzimmer. Erzählungen von abwesenden, gebrochenen, übermächtigen Vätern, von religiösem und individuellen Wahn, Endzeitfantasien verbinden sich zu einem intellektuell und emotional aufwühlenden Erlebnis – ohne, dass dabei die Reflexion der eigenen Methode fehlen würde“, heißt es in der Jury-Begründung des Festivals „Politik im Freien Theater“.

quelle: staatsschauspiel dresden