Gesprächsrunde |

Thiel’s Treffen – Putjatinhaus | Alle Veranstaltungen

 

Anja Koebel (01.12.16)

Zu einer Fernsehsendung hat man als Zuschauer in der Regel ein Gesicht, welches man damit assoziiert. Ganz viele verbinden speziell ihr Gesicht mit dem „MDR Sachsenspiegel“, den sie seit 1997 moderiert. Sicher kennen sie auch viele Zuschauer von „MDR um 4“ (seit 2014) oder davor von „dabei ab zwei“. Oder von einer Großveranstaltung wie dem „SemperOpernball“, wo sie auf dem Theaterplatz die unzähligen Gäste unterhielt. Dabei strahlt sie immer wieder eine warme Freundlichkeit aus, die man nicht erlernen, nur in sich tragen kann. Im Gegensatz zu den Anforderungen. Nach ihrer medizinischen Ausbildung und dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Geschichte in Dresden, kam sie, während ihres Studiums der Journalistik und Kommunikationswissenschaften in Berlin, 1992 zum „MDR1 Radio Sachsen“, wo sie als Autorin und Redakteurin wirkte, bis sie eines Tages selbst am Mikrofon saß. Mit dieser Erfahrung und ihrer sympathischen Art, ist es kein Wunder, dass sie 1996 zum Fernsehen kam, wo sie unbestritten zu den profiliertesten und beliebtesten Moderatorinnen gehört. Was sicher auch an ihrer freundlichen Ausstrahlung liegt. Von dieser können sie sich überzeugen, wenn sie Mario Thiels Gast sein wird. 

12.01.2017 20:00
Details www.putjatinhaus.de
Alle in Putjatinhaus
Meußlitzer Straße (Tram 2)
Putjatinplatz (Bus 88)
12/01/2017 20:00 12/01/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Thiel’s Treffen (mit Moderator Ron Ringguth) Putjatinhaus 38 DD/MM/YYYY
23.03.2017 20:00
Details www.putjatinhaus.de
Alle in Putjatinhaus
Meußlitzer Straße (Tram 2)
Putjatinplatz (Bus 88)
23/03/2017 20:00 23/03/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Thiel’s Treffen (mit Kontakt-Jongleur Kelvin Kalvus) Putjatinhaus 38 DD/MM/YYYY
 

Ron Ringguth (12.01.17)

Was haben MOTO-GP, Bahnrad-WM, Bob-Weltcup, Gewichtheben, Tour de France und Stefan Raab gemeinsam? Richtig, den Reporter! Dabei ist die Aufzählung noch lange nicht vollständig und durch den Erwerb der Olympia-Fernsehrechte ab 2018 durch Discovery mit seinem Sender Eurosport, werden die Aufgaben für ihn bei seinem Haussender sicher nicht weniger. Olympia kennt er allerdings schon von mehreren Teilnahmen, sowohl Sommer als auch Winter. Was heißt das aber für den Kommentator, neben herrlichen Reisen, tollen Events und beeindruckenden Begegnungen? Wen lernt man da kennen? Und vor wem flieht man vielleicht? Wieso hat er ein Plattenlabel? Spielt er noch mit dem eigenen Holzspielzeug? Fehlt ihm Stefan Raab? Fragen gibt es reichlich zu stellen. Die Antworten gibt er bei Thiels Treffen:
 

Kelvin Kalvus (23.03.17)

Würde man unseren Gast als das ankündigen, was eine Zeit lang sein Leben bestimmt hat, dann wäre das Interesse wahrscheinlich eher gedämpft. Er studierte nämlich die Geschichte des Mittelalters an der TU Dresden und hat darin seinen Magister. Selbst seine Berufung klingt unspektakulär – Jongleur, genauer Kontaktjongleur oder profaner ausgedrückt, Irgendwas mit Glaskugeln. So richtig erklären kann man die Faszination seiner Kunst auch nicht. Man muss es erleben und wirken lassen. Das haben 2008 sehr viele Menschen getan und denen hat das gefallen, was er da machte. Jedenfalls gewann er in der ersten Staffel des RTL „Supertalent“ den zweiten Platz! Seitdem stehen bei ihm nicht nur die Veranstalter Schlange und die Referenzen für sich, auch die Länder, in denen er auftrat, sind Ausdruck seines Erfolges! Waren es vor etwa zwanzig Jahren nur die Elbwiesen in Dresden, sind es nun China, Kanada, Georgien und Europa sowieso. Mehr als 25 Länder mit mehr als eintausend Auftritten, übrigens oft auch im jeweiligen Fernsehen. Wie man dabei zu vier Kindern kommt und Vieles mehr bespricht er mit Gastgeber Mario Thiel.

quelle putjatinhaus