Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
Lied / Chanson / Singer Songwriter |

TWORNA | Deutschland – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Die Musiker:
CATERINA OTHER Nyckelharpa
KATHARINA JOHANSSON Gesang | Percussion
FRIEDER ZIMMERMANN Gitarre | Bass

Dieser Moment vollkommener Stille nach dem letzten Ton, bevor nach gefühlt 30 ... 40 Sekunden der Applaus losbrandet ... Wer hätte gedacht, dass man alte deutsche Volkslieder auf eine Weise arrangieren kann, dass so etwas dabei passiert? Doch so ist es geschehen, auf dem ersten Konzert von TWORNA bei »Musik zwischen den Welten« im Mai 2015.

Aber wie soll man nur mit Worten beschreiben, wie überraschend anders, wie tief berührend, zugleich kraftvoll und sensibel und überzeugend dieses musikalisches Konzept ist? Keine Ahnung. Wahrscheinlich muss man es einfach hören.

Das deutsche Volkslied gilt gemeinhin als betulich und verstaubt. Der eine denkt dabei an Herbert Roth, der andere an Heino. Vergesst es! Denn mt diesem Klischee räumt TWORNA respektvoll, aber radikal auf.

Hier vereint sich orientalisch angehauchter Folk mit Pop, jazzig schwebende Leichtigkeit lädt ein zum Träumen und Alltbekanntes leuchtet in neuem Glanz.
Dabei zeigen die drei Musiker, wie hochaktuell die meisten dieser alten Lieder sind, wenn sie zum Beispiel »Maria durch ein‘ Dornwald ging« all jenen Menschen widmen, die sich heutzutage auf der Flucht befinden, deren Zukunft ungewiss ist und die sich, ebenso wie damals Maria von Nazareth, nach Geborgenheit und Schutz für sich und ihre Kinder sehnen.

quell mzdw.de