Kabarett/Comedy |

Ulan & Bator - “Irreparabeln” – Tom Pauls Theater | Alle Veranstaltungen

 

Ulan & Bator
Es ist soweit. Ulan & Bator, Deutschlands feinste Absurdisten, präsentieren nach ihrer preisgekrönten “Wirrklichkeit” ein neues Programm.
In “Irreparabeln” zelebrieren Sebastian Rüger und Frank Smilgies wieder ihren einzig- artigen Stil zwischen Theater, Comedy, Impro, Dada, A-capella und hoher Kunst…. und alle Freunde des abseitigen Humors strahlen selig.
Noch immer passen Ulan & Bator in keine Schublade, gibt es keinen Genre-Begriff, mit dem sich die Form von Ulan & Bators Schaffen umfassend und griffig beschreiben lässt. Wie sagte Volker Pispers anlässlich der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises: “Kabarettisten lesen die Zeitung, Ulan & Bator machen Kunst”.
Und in der Tat: “Irreparabeln” hat wie “Wirrklichkeit” keinen roten Faden und doch gibt es eine Haltung und einen Geist, der allem innewohnt.
Auch hier sind die Übergänge zwischen Improvisiertem und Inszeniertem fließend. Erneut sind die Strickmützen Auslöser einer “Wirrklichkeit”, die in “Irreparabeln” eine verfeinerte, verdichtete Fortsetzung erfährt, aber dabei mit neuen Szenen, Sketchen, Liedern und Tänzen aufwartet, die es in sich haben. Da gibt es zum Beispiel die Pina Bausch-Hommage zweier Fabrik-Arbeiter, eine dystopische Suite über eine Familie, die die Namen ihrer Kinder gegen Markennamen austauscht, das Lemmingkai-Lied, welches beim Lemming-Ritual gesungen wird, bei dem man etwas Gutes tut für die Allgemeinheit indem man Platz schafft und einen Kurs in Business-Yoga, das einem hilft die göttliche Arbeitskraft in Dir zu finden und zu optimieren. Denn Yoga ist Liebe und Liebe, das ist immer auch und vor allem professionelles Management der eigenen Marke.
Quelle: Tom Pauls Theater