Schauspiel |

Verbrennungen – Landesbühnen Sachsen | Alle Veranstaltungen

 

VERBRENNUNGEN
Schauspiel von Wajdi Mouawad

Als Nawal im Alter von 65 Jahren nach langer Zeit des Schweigens stirbt, hinterlässt sie ihren Kindern, den Zwillinge Jeanne und Simon, ein denkwürdiges Testament. Sie beauftragt sie, einen Brief an ihren bisher tot geglaubten Vater und an ihren Bruder zu überbringen, von dessen Existenz sie nichts wussten. Nur widerwillig erfüllen die Zwillinge den letzten Willen der Mutter und begeben sich auf die Suche nach ihren rätselhaften Verwandten. Auf ihrer Reise durch ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes, ihnen völlig fremdes Land decken sie Schritt für Schritt den Lebens- und Leidensweg ihrer Mutter auf und erhalten Einblick in ihre eigene ungeahnte Herkunft.
Der 1968 im Libanon geborene frankokanadische Autor Wajdi Mouawad erzählt in diesem Krimi mit antiken Dimensionen auf eindrucksvolle Weise, wie schwer es für Menschen ist, die bis in die Ursprünge einer Kultur zurückreichende Gewaltspirale zu durchbrechen. „Verbrennungen“, schreibt er, sei jedoch kein Stück über den Krieg oder über die Notwendigkeit, seine Wurzeln zu kennen, sondern über den Versuch, in einer unmenschlichen Situation seine Versprechen als Mensch zu halten. Vor dem Hintergrund einer von Brutalität und Terror bedrohten Welt wird die Bühne für ihn zum „Ort des gnadenlosen Trostes“.

WO BEGINNT EURE GESCHICHTE?
MIT EURER GEBURT?
DANN BEGINNT SIE IM SCHRECKEN.
MIT DER GEBURT EURES VATERS?
DANN IST SIE EINE GROSSE LIEBESGESCHICHTE. 

quelle landsebühnen sachsen