Schauspiel |

Verwandlungen nach Franz Kafka – die bühne - Das Theater der TU | Alle Veranstaltungen

 

Verwandlungen 

nach Franz Kafka - ein Mehrgenerationen-Projekt von Philipp Boos

„Also wenn ich ein Käfer wär, dann hätt‘ ich keinen Panzer.“
Gregor Samsa wacht eines Morgens als Käfer auf und plötzlich ist alles anders. Die Schauspieler betreten die Bühne und werden zum Romeo, zur jugendlichen Liebhaberin, zum Schwerverbrecher und nach dem Schlussapplaus einfach wieder sie selbst.

 

Ausgehend von einer der berühmtesten Verwandlungsgeschichten, macht sich das Mehrgenerationen-Ensemble aus bühnis der letzten 60 Jahre auf, um den Verwandlungsprozess genauer zu untersuchen. Auf der Bühne gelingt er rasend schnell und fast automatisch – im Alltag ist er oft zäh und unbeliebt. Und an der bühne ist alles geblieben, wie es war?
Anhand der unterschiedlichen Rollen, die man in seinem Leben spielt, Häute, in die man hineingewachsen ist und Kokons, in denen man sich verpuppt hat, stellen wir die Frage nach der eigenen Käfergestalt und wie man zu ihr geworden ist.

Quelle: die bühne