• Startseite
  • Veranstaltung
  • Von der Neustadt nach Klotzsche – ein Spaziergang durch den Dresdner Norden
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Vortrag |

Von der Neustadt nach Klotzsche – ein Spaziergang durch den Dresdner Norden – Swissôtel Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Der Jubiläumsspaziergang durch das alte Dresden soll durch den Nordteil der Stadt führen. Wie immer wird Herr Dr. Rohland anhand historischer Ansichtskarten, Fotos und Stadtpläne versuchen, ein möglichst zusammenhängendes Bild der sich zwischen 1890 und 1930 dynamisch entwickelnden Stadt zu zeichnen, wobei mit Klotzsche erstmals das damalige Stadtgebiet verlassen wird. Der Rundgang startet am Neustädter Bahnhof, dessen Umund Neubau um die Jahrhundertwende noch einmal illustriert werden soll. Von hier geht es entlang der Großenhainer Straße mit ihren zahlreichen Fabriken und Villen zum »Wilden Mann« und von dort über den Gasthof »Zum letzten Heller« in die Oppelvorstadt, wie das heutige Hechtviertel zur Gründerzeit genannt wurde. Über die Königsbrücker Straße folgt auf der weiteren Route dann die Neustadt, wo dicht bebaute Straßenzüge, dazwischenliegende Großbetriebe wie die Leo-Werke und auch die Feuerwache eine Rolle spielen werden. Das sich nördlich anschließende Militär- und Industrieareal der Albertstadt kann dann mit einer Vielzahl stattlicher Gebäude aufwarten, die leider nicht immer friedlichen Zwecken dienten. Zum Schluss führt der Spaziergang wieder über den Heller in die Gartenstadt Hellerau und den Kurort Klotzsche. Dass es dabei neben den bekannten Hellerauer Werkstätten und Eigenheimsiedlungen, dem Klotzscher Kurhaus und Bahnhof auch gleich um zwei Flugplätze gehen wird, dürfte dann doch für den einen oder anderen eine echte Überraschung sein…

quelle: urania vortragszentrum