Gesprächsrunde |

WILLKOMMEN, INTERKULTUR! – projekttheater dresden | Alle Veranstaltungen

 

WILLKOMMEN, INTERKULTUR!

Für eine zeitgemäße Kulturförderung in Sachsen

Sachsen ist ein Einwanderungsland. Einwanderung und Einflüsse verschiedener Kulturen bereichern Sachsen seit Jahrhunderten. Ohne sie stünden wir heute wirtschaftlich und kulturell um einiges ärmer da. 

 

 

In den vergangenen Jahren kamen wieder mehr Menschen zu uns. Vor diesem Hintergrund nehmen auch interkulturelle Aktivitäten im Kunst- und Kulturbereich zu. Von der Staatsregierung wird interkultureller Kulturarbeit bisher vorrangig als Hilfe für Geflüchtete oder als ein Instrument zur Integration von Asylsuchenden verstanden. Dabei wirkt interkulturelle Kulturarbeit in beide Richtungen, also auch in die Aufnahmegesellschaft. Sie hilft Vorurteile zu überwinden, schafft Raum für Begegnung und ermöglicht Allen am kulturellen Leben teilzuhaben und es mitzugestalten.

Das Potential von Kunst und Kultur für die Entwicklung einer Einwanderungsgesellschaft findet bisher zu wenig Beachtung im kulturpolitischen Handeln der Staatsregierung. Die sächsische Kulturpolitik sollte jetzt beginnen und interkulturelle Kulturarbeit stärken.

Sie sind herzlich eingeladen mit mir und meinen Gästen im Rahmen einer offenen Runde darüber zu diskutieren welchen Beitrag interkulturelle Kulturarbeit in Sachsen leistet und leisten könnte, wie es Kunst und Kultur gelingt Raum für Diskurs, für Begegnung mit kultureller Vielfalt zu schaffen, wie sie einen Beitrag zum interkulturellen Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft leisten und welche Form der Unterstützung es dazu braucht.

Mit dem Publikum diskutieren

Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagskfraktion
Mohammad Al-Masalme, Internationale Gärten e.V.
Anne Pallas, Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.
Julia Kuzminska, tjg. Theaterakademie
MODERATION, Christoph Anders, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Sachsen

Quelle: projekttheater