Schauspiel |

Wir kommen - nach dem Roman von Ronja von Rönne | – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

Wir kommen

Nora kann nicht glauben, dass ihre beste Freundin aus Kindheitstagen, Maja, tot sein soll, zudem ist ihr Therapeut im Urlaub und so hat er ihr aufgetragen in seiner Abwesenheit Tagebuch zu schreiben. Außerdem versucht sie ihre auseinanderdriftende Vierer-Beziehung zu retten. Als ihr und ihren Freunden alles zu viel wird, packen sie ihre Koffer und fahren ans Meer. Doch ob dort die Rettung lauert? Mit viel Witz und Situationskomik beschreibt und analysiert Nora ihre Umwelt und Mitmenschen und doch liegt über allem ein Hauch von Melancholie.

Die Berliner Autorin Ronja von Rönne ist eine neue Stimme in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – witzig und respektlos. Sie schreibt für „Die Welt“ und löste zuletzt mit ihren Ansichten über Feminismus einigen Wirbel in den Feuilletons aus. Bekannt geworden ist sie mit ihrem Blog „Sudelheft“, in dem sie locker und unterhaltsam von ihren Beobachtungen, Gedanken und Weltansichten erzählt. 

Regie Tea Kolbe

quelle: staatsschauspiel dresden