|

Woche der Botanischen Gärten – Botanischer Garten der TU Dresden | Alle Veranstaltungen

 

„Garten=Theater: Pflanzen in Shakespeares Welt“

Shakespeare gilt als einer der bedeutendsten europäischen Dramatiker. Anlässlich seines 400. Todestages widmen die Botanischen Gärten in Deutschland dem Dichter eine ganze Woche – und beleuchten sein Werk aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Etwa 120 Pflanzenarten tummeln sich in den Werken William Shakespeares. Die einen bilden die Kulisse für seine Dramen: Ihre bloße Erwähnung versetzte das Publikum des viktorianischen Zeitalters an einen anderen Ort. Andere ändern mit ihrem Gift oder ihrer Zauberwirkung den Verlauf der Geschichten. Auch Metaphern und (zum Teil überaus derbe) Anspielungen verbarg der Barde unter dem Deckmantel der Botanik.

Die bundesweite Woche der Botanischen Gärten vom 11. bis 19. Juni wirft unter dem Titel „Garten=Theater“ einen genaueren Blick auf die Pflanzen in Shakespeares Welt. Im Mittelpunkt der Themenwoche steht eine deutschlandweit präsentierte Posterausstellung. Wie gut sich Garten und Theater ergänzen, können Besucher während einer Theaterwerkstatt selbst erfahren. Zusammen mit Theatermacher Sascha Hermeth erproben sie auf einer Erkundungsreise durch den Garten ihre schauspielerischen Talente. Wenige Tage später erwacht dann eines der „pflanzenreichsten“ Stücke Shakespeares im Garten zum Leben. „die bühne – das Theater der TU“ präsentiert unter Leitung von Christiane Guhr Auszüge aus dem „Mittsommernachtstraum“ auf dem Gartengelände. Drei Führungen runden das botanisch-literarische Angebot ab.

Der Eintritt in den Garten und zur Ausstellung ist ebenso wie das Rahmenprogramm kostenfrei. Spenden sind willkommen

quelle botanischer garten der tud