Moderner Tanz |

WRITING DANCING - Ismo Dance Company – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

WRITING DANCING

Ismo Dance Company - (Off Europa: Sehnsucht Suomi (Finnland))

Manche sagen, dass der Tanz eine Sprache unter vielen ist, andere wiederum, dass er nichts mit Sprache zu tun hätte. Existiert so etwas wie eine Grammatik des Körpers?
(aus den Materialien zur Aufführung)

Der Philosoph: I can understand well Charles Saunders Peirce who 200 years after Descartes said to his pupils: if you see a Cartesian walking on the street, go and punch him in the face. And then ask: do you still think you don’t have a body?
Die Tänzerin: Is my body my mind?
Der Philosoph: Oh … that’s a question … hardcore!
Die Tänzerin: Shall we bow?
Der Philosoph: That is a very beautiful western tradition … Let’s bow!

Ein Philosoph, der einer jungen Tänzerin bei der Arbeit zusieht und gleichzeitig (auf)schreibt was ihm dazu einfällt. Und eine Tänzerin, die sich nicht zuletzt von eben diesem Geschriebenen inspirieren lässt. Eine schöne (Bühnen-) Konstellation, konzentriert und charmant ausgelotet, dargeboten nicht ohne nordischen Langmut und finnischen Humor. 

Der Choreograf Ismo-Pekka Heikinheimo arbeitet seit 2003 unter dem Label „Ismo Dance Company“ mit von Vorhaben zu Vorhaben wechselnden Partnern. „Off Europa“ fand „Writing Dancing“ Ende 2015 parallel zu einem Besuch bei einem größeren Festival im LéSPACE, einem Spielort außerhalb des Zentrums von Helsinki.

Live geschrieben (und projiziert) auf Englisch
Dauer etwa 50 Minuten
Das Gastspiel wird unterstützt vom Arts Promotion Centre Finland


Off Europa: Sehnsucht Suomi findet vom 16. - 24. September 2016 in Zusammenarbeit mit den Hauptspielstätten LOFFT - Das Theater in Leipzig und dem Societaetstheater in Dresden statt und wird unterstützt von Stadt Leipzig - Kulturamt, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und von der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz.
Künstlerische Leitung: Knut Geißler

Alle Festival-Vorstellungen erleben mit dem Festivalpass für nur 39 Euro | 29 Euro (ermäßigt) | 19 Euro für Schüler, Studenten, Asylsuchende, Geflüchtete und Theatercard-Inhaber.


Quelle: Societätstheater