Schauspiel |

"YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater – Theaterhaus Rudi | Alle Veranstaltungen

  Mehr
10.12.2016 20:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
10/12/2016 20:00 10/12/2016 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
11.12.2016 19:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
11/12/2016 19:00 11/12/2016 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
21.01.2017 20:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
21/01/2017 20:00 21/01/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
22.01.2017 19:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
22/01/2017 19:00 22/01/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater (Stück des Monats) Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
11.03.2017 20:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
11/03/2017 20:00 11/03/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
12.03.2017 19:00
Details www.theaterhaus-rudi.de
Alle in Theaterhaus Rudi
Rankestraße (Bus 70, 80; Tram 4)
12/03/2017 19:00 12/03/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de "YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN" H.O.Theater Theaterhaus Rudi 38 DD/MM/YYYY
 

Yvonne die Burgunderprinzessin
Eine tragikkomische Geschichte mit dem H.O.Theater

Wie provokant! Am im Zeremoniell erstarrten Hof des Königs Ignaz verlobt sich der Thronfolger Prinz Philipp mit Yvonne, die von allen als hässlich, fremd und störend empfunden wird. Sie ist apathisch, sie verweigert sich der höfischen Etikette, sie liebt den Prinzen bedingungslos und damit „irgendwie unschicklich". Philipp ahnt nicht, in welche Konflikte er selbst und der gesamte Hofstaat durch diesen „kolossalen Spaß" geraten. Denn was als Provokation beginnt, wird bald Ernst: „Weil das Mädchen so ist wie sie ist, soll sie niemandem gefallen?" Aber Yvonne verstört. Sie entlarvt allein mit ihrer schweigenden Anwesenheit die verborgenen Fehler und Geheimnisse der anderen. Jeder verdächtigt jeden, jeder beschuldigt jeden. Die Dinge laufen aus dem Ruder bis schließlich alle, einschließlich des Prinzen, vor Begierde brennen, diese „unausstehliche Zimperliese" zu ermorden. Findet die Hofgesellschaft durch diese Ungeheuerlichkeit zur gewohnten Konvention zurück? Der polnische Dichter Witold Gombrowicz ist einer der großen Außenseiter und Provokateure der Weltliteratur. Er schrieb "Yvonne, die Burgunderprinzessin" im Jahr 1935, doch erst 1957 kam die erste Inszenierung in Krakau auf die Bühne. Seither fasziniert das bitterböse Stück mit grotesken Figuren und absurden Situationen.

quelle theaterhaus rudi