Klassik |

Zeit.Raum.Schichten – Schlosskapelle im Residenzschloss Dresden (Schlosstheater) | Alle Veranstaltungen

 

Zeit.Raum.Schichten

Bach ist keineswegs so voraussetzungslos, wie es uns der Ausspruch, er sei „Anfang und Ende aller Musik“ (Max Reger) suggerieren möchte. Auch seine Musik ist mehr Evolution denn Revolution. Immer wieder hat er sich mit italienischer Musik beschäftigt, diese studiert und auch bearbeitet. Mit dem Programm „In Bearbeitung“ bekommen wir einen faszinierenden Einblick in die Arbeitsstube Bachs und können ihm gewissermaßen über die Schulter schauen. Dabei erblicken und hören wir italienische Werke, in die sich unverkennbar ein sächsisch-mitteldeutscher Zungenschlag einmischt
 
Programm:
„In Bearbeitung“
Kompositionen von Marco Gioseppe Peranda, Francesco Durante, Franceso Gasparini und Francesco Bartolomeo Conti in der Bearbeitung durch Johann Sebastian Bach
 
Mitwirkende:
ensemble polyharmonique
La Folia Barockorchester
 
Quelle: SKD