Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
26 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Anzeigen
Kinolino 2017
Interkulturelle tage Dresden - start
Theaterfest der Generationen
Was ist heute in Dresden los

Veranstaltungen Dresden heute

Kulturnachrichten aus Dresden und Umgebung

WAS IST HEUTE IN DRESDEN LOS? 

Was heute los ist in Dresden, erfahren Sie in unserer Rubrik HEUTE. Ganz gleich ob Sie ins Theater gehen möchten, sich für klassische Musik interssieren, gern Lesungen und Vorträgen lauschen, eine der zahlreichen phantastischen Ausstellungen in Dresden besuchen, oder Ihre Lieblingsband erleben wollen, hier finden Sie alle Veranstaltungen in Dresden und Umgebung von heute übersichtlich nach Uhrzeit geordnet. Und für alle die mehr wollen: Wir haben auch alle Veranstaltungen für die nächsten Tage, Wochen und Monate. 


 

Emanuel Goldberg - Architekt des Wissens
Technische Sammlungen Dresden (bis 24.09.2017)

Zum Chemiker ausgebildet, zum Physiker berufen, zum Mechaniker geboren, so beschrieb Emanuel Goldberg (1881-1970) die Pole seiner vielseitigen wissenschaftlichen und unternehmerischen Arbeit auf fast allen Gebieten der Bildtechnik. In Leipzig und Berlin erforschte er die Grundlagen der Fotografie. In Dresden entwickelte er neuartige Kameras und Apparate für das Wissensmanagement der Zukunft. Nach seiner Vertreibung aus Deutschland gründete er in Tel Aviv eines der ersten Technologie-Unternehmen Israels. In der Ausstellung der Technischen Sammlungen Dresden zeigen Studierende aus Berlin und Leipzig, Künstler, Filmemacher und Fotografen, Ingenieure und Kulturwissenschaftler Originale aus Goldbergs Nachlass, Foto- und Filminstallationen, Nachbauten seiner Wahrnehmungsversuche und Modelle seiner Wissensmaschine. Foto: Emanuale Goldberg (c) Technische Sammlungen Dresden Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie hier auf einen Klick!

Karl-Heinz Adler. Ganz Konkret
Albertinum Dresden (noch bis 15.10.2017)

Die Ausstellung vereint 21 Arbeiten aus allen wichtigen Werkgruppen des Künstlers. Sie zeigen exemplarisch Adlers bildnerische Methodik des Seriellen, der Schichtung und der Rhythmisierung des Bildraumes mit minimalistischen Mitteln. Adlers Lebenswerk ist gleichermaßen Ausdruck eines künstlerisch-experimentellen wie philosophischen Denkens. Stets hat er die komplexen Relationen zwischen Natur und Kultur untersucht und dabei die elementaren Fragen nach Raum, Zeit und Wahrnehmung mit grundlegenden Reflexionen über den Modus des Bildes verknüpft. Foto (c) Foto: Elke Estel/Hans-Peter Klut Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier auf einen Klick!

DAS GESICHT. EINE SPURENSUCHE
Deutsches Hygiene Museum Dresden (seit 19.08.2017)

Gesichter sind im täglichen Leben so selbstverständlich, dass wir ihre erstaunlichen Qualitäten kaum noch wahrnehmen. Wir begegnen ihnen nicht nur von Angesicht zu Angesicht, sondern auch im Internet, im Speicher von Digitalkameras und Smartphones, in Datenbanken privater oder staatlicher Institutionen, auf Plakaten, Kinoleinwänden und Fernsehschirmen. Der seit etwa 800 Jahren andauernde Siegeszug des Gesichts ist eng mit der Geschichte medialer Entwicklungen verknüpft. Mit der Renaissance-Malerei beginnen Bilder als Ausdruck und Bestätigung von Individualität immer wichtiger zu werden. Dabei kann kein Bild die direkte Begegnung ersetzen. Doch Bilder eröffnen Möglichkeiten, die "echte" Gesichter nicht bieten: Mit dem dauernden Stillstellen wird das eingehende Studieren von Gesichtszügen und -ausdrücken möglich, die Kontrolle über die Erscheinung und teilweise auch die Verbreitung der Motive. Auch die heute möglich gewordene umfassende Erforschung mimischer Ausdrücke, das Identifizieren von Verdächtigen und Verbrechern - oder einfach jedem Menschen im öffentlichen Raum - basiert auf Bildern und Videos von Gesichtern. Gleiches gilt für Erinnerungsrituale und nicht zuletzt für die digitale Selbstdarstellung durch Selfies, Profilbilder und Aufnahmen, die andere vom eigenen Gesicht produzieren und online stellen. Foto dhmd.de / Begelitveranstaltungen ind Infos zur Ausstellung hier auf einen Klick!

Die „WhatsApp des Kaiserreiches" - Das neue Dresden in Bildern
Postkartenausstellung im Stadtmuseum Dresden (ab 24.06.17)

In seltenen, zuweilen einzigartigen Aufnahmen auf Postkarten – dem damals führenden Kommunikationsmedium – werden jene gewaltigen Veränderungen sichtbar, wie sie sich an der Peripherie der wachsenden Metropole in der Vorkriegszeit vollzogen haben: Sei es an den Ufern der Elbe bis ins böhmische Tetschen, sei es im schwerindustriell geprägten Plauenschen Grund oder im „lichten Osten“ – den Wohn- und Kurgebieten der Oberschicht zwischen Pillnitz und Weißem Hirsch, Kleinzschachwitz und Blasewitz. Sei es in dem von Nahrungsgüter- und Ziegelproduktion geprägten Süden, dem von Großverkehrsanlagen und Arbeitervierteln gekennzeichneten Westen oder den Kasernen und Rüstungsfabriken im Norden, die von den Schießplätzen in der Heide samt „Gefahrenbereich“ sowie dem städtischen Erholungsgebiet Albertpark flankiert wurden. Oder sei es in dem Gebiet südöstlich der Altstadt, in dem die Flora und Fauna der bekannten Welt gesammelt, kategorisiert und ausgestellt wurden (Botanischer und Zoologischer Garten), sich die Schaufenster der Zivilisation, Kunst und Warenwirtschaft befunden haben  (Ausstellungsgelände) und in dem Großstädter wie Touristen den Landschaftpark des Großen Garten per pedes oder auf der neuen Fahrradallee erkundeten...Foto Stadtmuseum Dresden / . weiterlesen
Rahmenversnatltungen zur Ausstellung finden Sie hier auf einen Klick!

THEATER IN DRESDEN 

Semperoper, Staatsschauspiel Dresden, Boulevardtheater, Societaetsthetaer, Projekttheater, HELLERAU u.v.a. laden mit vielfältigen Programmen und zahlreichen Premieren in ihre Häuser ein. Das Theater Junge Genration und die Staatsoperette sind bereist umgezogen ins nue Kulturkraftwerk Mitte, Eine komplette Übersicht aller Theatervorstellungen in Dresden, geordnet nach Tagen, finden Sie hier im Theater Dresden Kalender. Übrigens, das gibt es auch für alle Konzerte Dresden, alle Führungen Dresden und sogar alle Lesungen Dresden. Am besten Sie schauen regelmäßig rein in den Kulturkalender für Dresden und Umgebung, damit Sie keine Veranstaltung verpassen. (Foto Staatsschauspiel Dresden-Großes Haus)

DIE TOP 10 MUSEEN IN DRESDEN

Die Museen in Dresden zählen in ihre Dichte und Vielfalt zu den bedeutendsten weltweit. Das verwundert niemanden, der weiß, wie sich die heutige sächsische Landeshauptstadt von ihrer ersten Besiedlung in der Jungsteinzeit vor mehr als 7 000 Jahren, über die  Residenzen sächsischer Markgrafen, Kürfürsten und Könige ab dem späten Mittelalter bis hin zum florierenden Kunst- und Kultur-, Forschungs- und Wirtschaftsstandort der Gegenwart entwickelt hat. Eine Auflistung der TOP10 Museen in Dresden erhalten Sie hier auf einen Klick!





 

KULTURHAUPTSTADT DRESDEN
Dresden möchte sich um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 bewerben.

Doch warum eigentlich? Klar, wir strotzen vor architektonischen Kostbarkeiten, historischen Kunstschätzen und Kultureinrichtungen von Weltrang. Und natürlich haben wir auch eine junge Kunstlandschaft, eine hippe Szenekultur und glanzvolle Feste. Doch reicht dies wirklich aus, um Kulturhauptstadt zu sein? Gleichzeitig ist Dresden Bühne und Austragungsort für Konflikte und Probleme. Menschen beäugen sich kritisch, streiten oder beschimpfen sich. Die Kulturstadt Dresden steht damit – wie viele andere europäische Städte auch – vor großen Herausforderungen. Genau hier kann Kultur ansetzen. Denn: Kultur ist Musik, Tanz und Theater. Kultur bedeutet aber auch, miteinander zu diskutieren und gemeinsam das Zusammenleben in der Stadt zu gestalten (foto dresden.de) ... weitere Infos zur Bewerbung und wie Sie sich einbrigen können: hier auf einen Klick.

Erstelle Deine eigene Kulturliste - einfach und schnell

Sie wollen eine eigene Kulturliste erstellen - kein Problem! Der Kulturkalender bietet auch das. Neben jeder Veranstaltung finden Sie ein Sternsymbol. Den Stern markieren und schon ist die Veranstaltung in ihrer persönlichen Liste gespeichert, abrufbar über den Stern auf der Startseite oben links.