Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

12.08. 2022
Rubrik wählen
  • (c) riesa efau
  • Motorenhalle Riesa efau (c) Kuka

Unsere Welt ist im Umbruch. Doch insbesondere in diesen unsicheren Zeiten kann uns die Kunst Halt und Kraft geben. Daher schauen wir voller Hoffnung und Zuversicht auf diesen Sommer, in dem sich die Internationale Dresdner Sommerakademie zum 25. Mal jährt. Aus Anlass dieses Jubiläums möchten wir zurückblicken. Besonders freuen wir uns daher über die Zusage vieler Künstler*innen, die uns in den letzten Jahren auf unserem Weg begleitet haben. So führt uns David O’Kane in die figürliche Malerei ein, schärft unseren Beobachtungssinn und lehrt uns spielerisch den Umgang mit Ölfarbe. In der abstrakten Malerei von Sophia Schama lösen wir uns von den äußeren Wesensmerkmalen der Realität und verdichten Emotion und Ratio in unseren Bildern. Lassen Sie uns mit Martin Mannig neue Wege zur eigenen Figuration beschreiten sowie unser Gespür für Formen, Größen und Ausdruck trainieren und mit Xenia Fink die zeichnerischen Übergänge zwischen „abbildend“ und „ungegenständlich“ erforschen. Dieses Jahr können wir uns auf drei Fotografie-Kurse freuen: Während Nadin Maria Rüfenacht mit uns gemeinsam Bilder auf spannende Art und Weise inszeniert, lässt uns Thomas Bachler in die fast 200 Jahre alte Tradition der Schwarz-Weiß-Fotografie und deren technische Besonderheiten eintauchen. Jan Jindra führt uns wiederum vor Augen, dass Einschränkungen jeglicher Art auch kreativitätsfördernd sein können. Die entschleunigende Wirkung von Radierung steht bei Vlado Ondrej im Mittelpunkt seines Druckkurses. Und Diego Vivanco begeistert uns erneut für das Medium des bewegten Bildes. Mit welchen Mitteln und Möglichkeiten können wir unsere Ideen filmisch umsetzen? Antje Blumenstein stellt sich mit uns den Fragen nach Material und Form und schärft unsere Wahrnehmung im dreidimensionalen Raum. Und auch bei den Skulptur-Kursen begegnen uns bekannte Gesichter: Reinhard Voss untersucht gemeinsam mit uns das Zusammenspiel von Oberfläche und natürlichem Widerstand von Holz, während Christoph Traub mit uns auf die Suche gehen wird nach der individuellen Form, die jedem Stein innewohnt.

Unser abwechslungsreiches Rahmenprogramm wird auch im Jubiläumsjahr dank seiner Ausstellungen, Künstlergespräche, Abendveranstaltungen und dem traditionellen Sommerfest Ihnen als kreative Kraftquelle dienen.