Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

17.08. 2022
Rubrik wählen
  • Residenzschloss Dresden
  • Residenzschloß Dresden
  • Zentraler überdachter Kassenbereich im Residenzschloß-Zugang zu den Ausstellungen
  • Residenzschloss Dresden

Am 19. März ist es genau 450 Jahre her, dass Kurfürst August von Sachsen einen ersten Verantwortlichen für seine stetig wachsende Werkzeug- und Instrumentensammlung ernannte, den Schreiner und Schraubenmacher David Uslaub (1545–1616). Ihm oblag die Pflege und Ordnung dieser seither als Kunstkammer bezeichneten Bestände, wozu er „ein richtig verzeichnus und inventarium“ aufzusetzen hatte. In einem gleichsam symbolischen Akt übergab August ihm den Schlüssel, wie es in der Bestallungsurkunde heißt. 

Zum ersten Mal in der langen Dresdner Sammlungsgeschichte lässt sich im Jahr 1572 ein ganz konkretes, mit Namen und Fakten verbundenes, wahrhaftes Schlüssel-Ereignis fassen: Ein entscheidender Schritt auf dem Weg der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zum modernen Museum. Parallel zur Ausstellung „Der Schlüssel zum Leben“ im Lipsiusbau wird im Residenzschloss die Ausstellung „450 Jahre aufgeschlossen!“ gezeigt.

skd.museum