Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

19.05. 2022
Rubrik wählen
  • Panská skála, Knick I, 2019–2022

Die Schweizer Künstlerin Daniela Keiser (*1963) zeigt im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts fünf große mehrteilige Tableaus aus Cyanotypien mit Ansichten des tschechischen Naturdenkmals Panská skála. Cyanotypien sind ein altes fotografisches Verfahren, bei dem das Fotopapier nicht auf Silber-, sondern auf Eisenbasis mit einer Silberemulsion lichtempfindlich gemacht wird, was bei der Belichtung die blaue Farbe der Abzüge erzeugt.

Die geologische Sehenswürdigkeit am Ortsausgang der Kleinstadt Kamenický Šenov etwa 60 Kilometer südöstlich von Dresden zeichnet sich durch ihre gleichmäßigen und senkrecht aufragenden Basaltsäulen aus. Das Projekt im Studiensaal ist eine Kooperation mit der Graphischen Sammlung der ETH Zürich, wo die Hauptausstellung mit gleichem Titel gezeigt wird. In „Blue Links“ ist für die Künstlerin der auch als „Blaue Banane“ bezeichnete europäische Wirtschaftsraum von Manchester bis in die Poebene Ausgangspunkt für eine assoziationsreiche Beschäftigung mit den heutigen Lebensbedingungen und den Aspekten von Landschaft, Besiedelung und Handel. Zwei Randbereiche, Nordirland und das deutsch-tschechische Grenzgebiet in Sachsen, sind sowohl künstlerisch als auch kuratorisch mit einem eigenen Projekt in Belfast und Dresden einbezogen.

skd.museum

Veranstaltungen