Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Veranstaltungen |

Carl Lohse. Expressionist

 

ÖFFNUNGSZEITEN
täglich 10-18 Uhr , Montag  geschlossen 

Ein Maler, der um 1920 ein fulminantes Oevure schafft, als Hoffnungsträger gefeiert wird, seine Künstlerexistenz für Jahre gegen ein Leben als Straßenbahnschaffner eintauscht und bis heute als Geheimtipp  gilt: Der Hamburger Carl Lohse (1895–1965) zählt zu den erstaunlichsten Querköpfen in der Kunst der Moderne. 

Rasant dringt der junge Expressionist zu bemerkenswerter Eigenständigkeit vor. Er malt virtuos, vehement und mit koloristischem Wagemut. Ungestüm experimentiert er mit unterschiedlichen Bildsprachen – und erreicht Wegweisendes. Kritiker sind begeistert, doch Lohse bricht radikal mit der Kunst. 
 

Alle Rahmenveranstaltungen zur Ausstellung "Carl Lohse. Expressioniste" finden Sie hier auf einen Klick!

 

Den Einsatz an der Westfront überlebt Lohse als Einziger seiner Kompanie. Entlassen aus der Kriegsgefangenschaft, geht der Künstler nach Bischofswerda bei Dresden, wo er finanzielle Unterstützung erhält, um künstlerisch tätig zu sein. Von Herbst 1919 bis Frühjahr 1921 erlebt der Maler einen wahren Schaffensrausch. 

Dieses Frühwerk ist im Albertinum in einer gemeinsam mit dem Ernst Barlach Haus Hamburg konzipierten Ausstellung zu sehen. Die Schau vereint erstmals in diesem Umfang Hauptwerke des Künstlers aus öffentlichen und privaten Sammlungen in Ost- und Westdeutschland. Ein Exkurs ergänzt Lohses Spätwerk, das in der DDR entstand.

skd museum