Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

01.08. 2021
Rubrik wählen
  • Klaus Dennhardt Frauenstein 2010 (c) Kunstaustellung Kühl
  • Klaus Dennhardt (c) Kunstaustellung Kühl

1975 – 86 entstehen erste gegenstandsfreie Arbeiten, Resultate intensiven Experimentierens mit unterschiedlichen formalen und technischen Möglichkeiten bis hin zur Fotografie. Porträtaufnahmen von Künstlerkollegen wie u.a. H. Glöckner, W. Wolff, G. Altenbourg, M. Uhlig, G. Lepke, E. Göschel, K. und P. Graf und Ch. Schlegel sind authentische Zeugnisse, die gleichermaßen die Nähe der geistigen Haltung und Verbundenheit zur Avantgarde widerspiegeln. Mit der Ausreise 1986 nach West-Berlin beginnt ein Prozess der Veränderung und Umwandlung des druckgrafischen Werkes. Unbeirrbares Erspüren neuer Wege mündet später im zeichnerisch-Gegenständlichen. Im Jahr 2010 dann die Rückkehr - in Dresden widmet sich der Maler realistischen Landschaftseindrücken, verknappt konzentriert formuliert. Wenige Jahre darauf findet er zur ausbalancierten Reduktion auf Papier und Leinwand. „Positionslichter setzen“, so bezeichnete Klaus Dennhardt einmal seine konsequenten Schritte.  Menschlich und künstlerisch die Widersprüche des geteilten Deutschlands in sich tragend, bleibt der Künstler sich zeitlebens als ein Suchender treu. Das Ringen um inhaltlich und optisch Wesentliches ist konstante Quelle seines Schöpfertums, das stets anrührt.
Sophia-Th. Schmidt-Kühl                                        
Dresden, Juni 2021

 

Veranstaltungen