Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

25.06. 2022
Rubrik wählen
  • Albertinum Dresden Eingang von der Brühlschen Terrasse Foto EMOD

Ab dem 15. Januar 2022 öffnen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) schrittweise einzelne Sonderausstellungen und Museen. Den Anfang machen die Präsentationen „Träume von Freiheit. Romantik in Russland und Deutschland“ im Albertinum sowie „Deutsches Design 1949-1989. Zwei Länder. Eine Geschichte“ in der Kunsthalle im Lipsiusbau.

Ab dem 28. Januar ist das Historische Grüne Gewölbe für das Publikum geöffnet sowie die Sonderausstellung des Kupferstich-Kabinetts „La Chine. Die China-Sammlung des 18. Jahrhunderts im Dresdner Kupferstich-Kabinett“ im Residenzschloss. Das Albertinum wird ab dem 5. Februar geöffnet sein, ebenfalls feiert dann die Ausstellung „GERHARD RICHTER. Portraits. Glas. Abstraktionen“ des Gerhard Richter Archivs seine Eröffnung.

Ab dem 11. Februar wird die „Kinderbiennale – Embracing Nature“ im Japanischen Palais wieder zugänglich sein. Auch sind ab diesem Tag das Residenzschloss mit seinen Museen, die Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800, die Bogengalerie M der Porzellansammlung und das Josef-Hegenbarth-Archiv geöffnet. An den Wochenenden können dann zudem der Mathematisch-Physikalische Salon und das Museum für Sächsische Volkskunst besucht werden.