Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
23 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
Veranstaltungen |

Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst

 

Die Dresdner Sommerakademie lädt für zwei intensive Sommerkurswochen nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler dazu ein, Kurse in vielfältigen künstlerischen Bereichen zu leiten. Gerahmt wird das Kursprogramm von Festen, Vorträgen, Führungen, der traditionsreichen Dozentenausstellung während der Kurswochen sowie der abschließenden Teilnehmerausstellung in der Motorenhalle.

 

Schon länger auf der Wunschliste, nun ist es soweit: Neo Rauch-Meisterschüler David O’Kane leitet den klassischen Malereikurs – Teilnehmer können sich zeigen lassen, wie man eben auch in traditionellen Sujets stets gestalterische und motivische Aktualität bewahrt. Demgegenüber führt Jessica Buhlmann im Kurs zu überzeugenden Ergebnissen in der nichtgegenständlichen Malerei und es bietet sich die Gelegenheit, die Hinterglastechnik zu erproben.
Daniela Wesenberg vermittelt in ihrem Zeichenkurs, wie intuitives Neu-Arrangieren einzelner Motive und situatives Überlagern von Fragmenten überraschende und surreale Bildfindungen hervorbringen können. Oder darf es ein wenig mehr ratio sein? Dann entdeckt TOMAK, einem Meister der klassischen Zeichnung, die reizvolle Symbiose von Bild und Text – jenseits von bloßer Illustration bzw. Beschreibung.

Der erste Blick bescheinigt den Arbeiten des Dresdner Künstlers Stefan Krauth gerne einen wahrhaftigen, dokumentarischen Charakter, aber wie sagt der Künstler selbst: Alles erstunken und erlogen! In seinem Fotografiekurs dreht sich also alles um das erfundene Bild. Im Kurs des Fotografen Andreas Rost kann man sich auf die Suche nach dem poetischen Moment im Einfachen, im Tatsächlichen machen und die Einladung zu entschleunigten Betrachtungsweisen annehmen.

Jens Schuberts unkonventioneller Zugang zum Linolschnitt befreit dieses Medium von seinem altbackenen Image – in seinem Kurs können die Teilnehmer gemeinsam in einem rauschenden Farbenkosmos schwelgen und überschreiten die Grenze zwischen Vervielfältigungstechnik und Einzigartigkeit. Der von Jos Diegel geleitete Videokurs wird im Spiel mit Szenen und Situationen den Mehrdeutigkeiten in der Aussage einer filmischen Narration nachspüren. Im Installationskurs der interdisziplinär arbeitenden Künstlerin Karen Packebusch werden unterschiedliche Ansätze und Strategien, sich dem Sujet des Stadtraums inhaltlich zu nähern, ergründet, um dann individuelle künstlerische Umsetzungen von gewonnen Erkenntnissen zu entwickeln.
Die Holzbildhauerin Daniela Schönemann verbindet in ihren figürlichen Werken traditionelles Handwerk und zeitgenössischen Ausdruck und der diesjährige Steinkurs bietet unter der Anleitung von Dierk Berthel die Gelegenheit, dem Sandstein durch eine farbige Fassung eine ästhetische Dimension hinzuzufügen.

Quelle: http://www.dresden.de