Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
24 Sonntag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Veranstaltungen |

Tanzwoche Dresden

 

TANZWOCHE DRESEN (19.4. - 1.5.2017)

weitere Details zum Programm finden Sie hier.

Als neue Künstlerische Leiterin wird möglicherweise von mir erwartet, dass nun alles neu wird. Ich nehme jedoch meine Aufgabe eher als Erbin war.  Ein Festival, das nun ins 26. Jahr seines Bestehens geht, soll stets aktuell bleiben und mit neuen Ideen wachsen, aber auch Traditionen bewahren. Deshalb finden sich beide Aspekte in unserm diesjährigen Programm.

Neu ist, dass das Publikum dem Tanz verstärkt auf öffentlichen Plätzen in der Stadt begegnen wird. Wir holen die Arbeiten aus den Theatern heraus und zeigen direkt auf der Straße, welche Formen des zeitgenössischen Tanzes möglich sind. So präsentieren wir schon am Eröffnungstag auf dem Dr.-Külz-Ring vor der Altmarktgalerie die Company Cul de Sac. Später lautet am Albertplatz und Jorge-Gomondai-Platz das Motto „Massa Mobil“, wenn Wagner Moreira und Helena Fernandino mit ihrer Company eine weitere Outdoor-Arbeit präsentieren. 

 

An Traditionen knüpfen wir mit unserer Tanz-Gala an, präsentiert von den Landesbühnen Sachsen. Wir dürfen ausgewählte Arbeiten der sächsischen Tanzlandschaft bewundern und viele Überraschungsgäste erwarten. Ebenfalls schon zur Tradition gehört das Format „kurz und gut“ im projekttheater. In diesem Jahr zeigen wir es jedoch ein bisschen modifizierter und unter dem programmatischen Titel „halb kurz und richtig gut“. Wir werden dabei Arbeiten von Sebastian Rietz, Laura Keil, Yamile Navarro und Kristin Mente sehen.

Bereits am Abend der Eröffnung freuen wir uns auf eine ganz besondere Vorstellung im tjg im Kraftwerk Mitte. Dort zeigt die Schweizer Company Joshua Monten das Stück „Freude“, das sich auf ganz eigene Art mit dem Thema körperlicher Gewalt auseinandersetzt. Am zweiten Tag können wir diese Company ein weiteres Mal erleben, dann mit der Arbeit „Kill your Darlings“ am Dr.-Külz-Ring. Dabei lässt der Titel nicht erahnen, dass es sich um eine besondere Form des „Kästchenhüpfens“ handelt. Das projekttheater präsentiert aufgrund der enormen Nachfrage in den vergangenen Jahren erneut die Company Soul City aus La Réunion mit einer öffentlichen Generalprobe und zwei Vorstellungen mit einem Stück, das gemeinsam mit Dresdner Tänzerinnen erarbeitet wird. 

Mein größtes Anliegen und meine größte Aufgabe als neues Gesicht bestehen darin, mit anderen Theatern, Festivals und Tanzveranstaltungen zusammenzuarbeiten. Deshalb werben wir gemeinsam mit dem Festspielhaus Hellerau für eine Tanzstadt! Zeitgleich zur Terminierung der Tanzwoche findet im Festspielhaus Hellerau das Tanzfestival „Dance transit.“ statt. Die Feier des Welttanztages am 29. April gestalten wir gemeinsam mit einer Tanzparty im Festspielhaus Hellerau, bei der sich Künstler und Publikum mischen und gemeinsam feiern. Und vom 28. April bis zum 1. Mai 2017 präsentiert das projekttheater mit „Emotion“ ein Festival im Festival. Spannende Inklusionsarbeiten aus Österreich, Tschechien und Dresden erwarten uns.
Ich freue mich nicht nur auf die Eröffnung mit „Freude“, sondern auf freudige zwölf Tanztage!

Nicole Meier
künstlerische Leitung der Tanzwoche Dresden

quelle: tanzwoche dresden