Veranstaltungen |

SPUREN - REIHE BAUKUNST

 

Suchen wir nach Orientierung, so können wir sie dort finden, wo die Gegenwart die Vergangenheit berührt. Begegnungen dieser Art geschehen in ideellen oder materiellen Spuren, oder anders gesagt: sie zeigen sich an überlieferten Ereignissen und Artefakten, die in der Gegenwart weiterhin wirksam sind.

Folgen wir den gegenläufigen Vektoren einer gefundenen Spur, dann fassen wir gleichermaßen ihre Herkunft und die Potentiale ihrer Fortsetzung in den Blick. Es gilt zu erkennen, welche Spuren in die Irre führen und welche es sich weiter zu verfolgen lohnt.


Eingeladen sind Amando Ruinelli, Soglio/CH; Christian Inderbitzin, Zürich/CH; Martin Honert, Dresden/Düsseldorf; Véronique Faucheur und Marc Pouzol Berlin; Jan De Vylder, Gent/B und Stephen Bates, London/GB.

quelle: sadk.de