• Startseite
  • Veranstaltung
  • 3000 Kilometer durch Lappland nördlich des Polarkreises
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Reisebericht |

3000 Kilometer durch Lappland nördlich des Polarkreises – JohannStadthalle Dresden | Alle Veranstaltungen

 

REISEZEIT IN DER JOHANNSTADTHALLE

 

Am 14. November um 19:00 Uhr nimmt Sie Manfred Adamski in der JohannStadthalle mit auf eine faszinierende Fotosafari durch Lappland.

Lappland - das assoziiert große Rentierherden, eine weite Landschaft, farbenfrohe Wälder und die Sami-Kultur. Wie die Realität aussieht, das wollte das Ehepaar Adamski mit eigenen Augen sehen und die Begegnung mit den Menschen und ihrer Kultur in dieser Region suchen. Ihre Route planten sie grenzübergreifend für September. Für gewöhnlich ist zu dieser Zeit die auf 2-3 Tage begrenzte Ruska zu erleben. Mit etwas Glück kann man eine wahre „Farbenexplosion“ intensivster Laubfärbung bei blauem Himmel und Sonnenschein erleben.

Sie sind eingeladen, die beiden auf einer Route immer weit nördlich des Polarkreises quer durch Lappland und mehrfach wechselnd zwischen Finnland, Norwegen und Schweden zu begleiten. Vom Inarisee in Nordfinnland geht es in einigen Etappen bis zum Nordkap, wir besuchen u.a. einen für die Sami bedeutsamen Berg im Dreiländereck Finnland/Schweden/Norwegen, die Lofoten, den Abisko-Nationalpark, Schwedens höchsten Berg Kebnekaise und auch die „wandernde Stadt“  Kiruna. Das Ehepaar beobachtete stolze Seeadler, Wale und gelangweilte Schneehühner und traf Schlittenhunde, die in ihrem Sommercamp ungeduldig auf den Winter warten. Und überall in Lappland, auf den Straßen oder in tiefen Wäldern, trafen sie auf Rentiere. Egal wo, sie gaben ihnen immer freiwillig die Vorfahrt. Und zum Abschluss müssten natürlich Santa Claus in seinem „Weihnachtsmannbüro“ am Polarkreis besucht werden.

Eintritt: 6,00 € Vollzahler/4,00 € ermäßigt

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Reservierungen können Sie gern vorab telefonisch unter 0351 501 931 80 vornehmen.

quelle: johannstadthalle