Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

17.05. 2021
Rubrik wählen
  • Festspielhaus Hellerau Foto
  • Hellerau Großer Saal
  • Aesthetik der Existenz - Ein Film von Hector Solari über HELLERAU

4’33‘‘, das wohl berühmteste Stück des Komponisten und Künstlers John Cage, wurde am 29. August 1952 in der Maverick Concert Hall in Woodstock / New York durch den Pianisten David Tudor uraufgeführt. Tudor interpretierte die drei Sätze des Stückes ohne Noten lediglich durch Schließen und Öffnen des Klavierdeckels, jeweils am Beginn und Ende eines jeden Satzes. Es ist ein Werk ohne intentionale Geräusche, jedoch mit der Intention, sich damit zu befassen, was wir hören, wenn es scheinbar nichts zu hören gibt. 4’33‘‘ definiert sich nicht in totaler Laut- oder Ereignislosigkeit, sondern durch alles, was das Ohr, die Wahrnehmung des Zuhörers während der Performance erreicht.

hellerau.org

Zurück