• Startseite
  • Veranstaltung
  • Abend der Begegnung für Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur in Sachsen
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Gesprächsrunde |

Abend der Begegnung für Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur in Sachsen – Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Am 5. Dezember feiert der Trägerverein der Gedenkstätte „Erkenntnis durch Erinnerung e. V.“ sein 20. Gründungsjubiläum und den Tag der MfS-Besetzung 1989 in Dresden.

 

Aus diesem Anlass laden die Gedenkstätte Bautzner Straße und der Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur alle in Sachsen Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur zu einem Abend der Begegnung in die Gedenkstätte Bautzner Straße ein.

PROGRAMM

Begrüßung
Dr. Herbert Wagner
Vereinsvorsitzender und Mitorganisator der MfS-Besetzung

Erkennen durch Erinnern – Die Gründung des Trägervereins der Gedenkstätte Bautzner Straße
Siegmar Faust
ehemaliger politischer Häftling und Vereinsgründer

Haft als Schlüsselerlebnis
Lutz Rathenow
Landesbeauftragter für die Aufarbeitung der SED-Diktatur

Künstlerisches Programm, Gespräch und Begegnung
Wir bieten Ihnen einen kleinen Imbiss an.

Wir freuen uns über Ihr Kommen. Bitte melden Sie sich bis zum 30. November bei uns an. Uns reicht eine einfache Rückmeldung, gern auch telefonisch oder per E-Mail.

Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche für die kommenden Abende der Begegnung mit. Diese wollen wir jährlich am 5. Dezember durchführen.

quelle: bautzner-strasse-dresden