• Startseite
  • Veranstaltung
  • amoroso e marziale – ein Orchesterwerk nach „Romeo und Julia“
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
24 Donnerstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Schauspiel |

amoroso e marziale – ein Orchesterwerk nach „Romeo und Julia“ – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

amoroso e marziale – ein Orchesterwerk nach „Romeo und Julia“

Werkstattaufführung des Clubs der dramatischen Bürger | Leitung: Philipp Lux 
Die Bürgerbühne Markierung: Die Bürgerbühne

Inspiriert von „Romeo und Julia“ verwandelt sich der Club der dramatischen Bürger in ein Orchester, um Shakespeares berühmte Liebespartitur „liebevoll und kriegerisch“ zu spielen.

 


In der Werkstattaufführung „amoroso e marziale“ wird aus dem einträchtigen und kultivierten Miteinander der Musiker grausame Disharmonie, und der Hass dirigiert die beiden Liebenden zum blutigen Finale. 
In selbstgeschriebenen Szenen und Texten setzen sich die Spieler mit dem klassischen Stoff auseinander und erfinden ihn neu: Die Nachtigall liefert den beiden Liebenden den erotischen Soundtrack zum vorehelichen Geschlechtsverkehr, doch die Lerche ruft mit Abschiedsliedern zum keuschen Lebewohl …
Romeo bringt seine neue Freundin zu Thanksgiving mit nach Hause, doch Frau und Herrn Montague gelingt es nicht, sie trotz Hausmusik mit seinen Augen zu sehen …
Auf dem Ball im Hause Capulet weigert sich Julia, einen Bräutigam zu nehmen, den ihre Eltern für sie ausgewählt haben. In der Folge demaskiert Julia nicht nur ihre Verehrer …
Statt eines zu erklimmenden Balkons verhindert eine Mauer aus Vorurteilen und Gegensätzen, dass die beiden Liebenden zueinander kommen …
… oder gelingt es den Sprösslingen der verfeindeten Familien am Ende doch noch – wie Ronja Räubertochter und Birk Borkason – über den Höllenschlund zu springen? 

 Quelle:  staatsschauspiel-dresden