• Startseite
  • Veranstaltung
  • Sonderausstellung »Böhmen ist mein Heimatland! Deutsche und Tschechen in Nordböhmen 1918 - 1945«
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Wissen |

Sonderausstellung »Böhmen ist mein Heimatland! Deutsche und Tschechen in Nordböhmen 1918 - 1945« – Schloss Weesenstein | Alle Veranstaltungen

 

Öffnungszeiten
1. November 2018 bis 31. März 2019
Di - So: 10:00 - 16:00 Uhr
24., 25. und 31.12.: geschlossen

Für interessierte Jugendliche und Erwachsene.

Schloss Weesenstein beschäftigt sich bereits einige Jahre mit Facetten sächsisch-tschechischer Geschichte. Anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Tschechoslowakei wird mit dieser Sonderausstellung ein wenig bekanntes Kapitel deutsch-tschechischer Beziehungen beleuchtet.

27.10.2018 - 31.03.2019
Details www.schloss-weesenstein.de
Ort Schloss Weesenstein
  27/10/2018 31/03/2019 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Sonderausstellung »Böhmen ist mein Heimatland! Deutsche und Tschechen in Nordböhmen 1918 - 1945« Schloss Weesenstein 38 DD/MM/YYYY
 

Böhmen ist mein Heimatland! Deutsche und Tschechen in Nordböhmen 1918-1945

„Wo ist mein Heimatland?“, fragt die tschechische Nationalhymne. Früher gaben auch Deutsche ganz selbstverständlich zur Antwort: Böhmen. Denn Böhmen war ein Land, in dem zwei Völker weitgehend friedlich zusammenlebten. Die 1918 gegründete Tschechoslowakei war ebenfalls Heimat von Einwohnern deutscher Sprache. Die Ausstellung erzählt von den hellen und dunklen Seiten des Zusammenlebens, das nach 1945 mit der Vertreibung der deutschen Bevölkerung endete.

Begleitet wird die Ausstellung von Vorträgen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frühstück mit Geschichte“ am 17.03.2019 und 19.05.2019, von einer Kuratorenführung am 31.03.2019 und von einer Busexkursion in die Grenzregion Tschechiens am 25.05.2019. Ein begleitender zweisprachiger Dokumentationsband macht das Thema für alle Interessierte zugänglich. Die Ausstellung wird nach Schloss Weesenstein im Schloss Děčín und anschließend im Stadtmuseum Ústí gezeigt.
 

Země česká, domov můj! Němci a Češi v severních Čechách 1918-1945

„Kde domov můj?“, ptá se česká národní hymna. Dříve mohli na tuto otázku samozřejmě odpovědět i Němci: Čechy, neboť Čechy byly zemí, kterou obývaly pokojně společně dva národy. Také Československo, založené roku 1918, bylo domovem německy mluvících obyvatel. Tato výstava vypráví o světlých i stinných stránkách vzájemného soužití, jež skončilo roku 1945 vyhnáním německého obyvatelstva.

Die Sonderausstellung ist Bestandteil des im Rahmen der Europäischen Union geförderten Projekts "Böhmen ist mein Heimatland", das aus Mitteln des Kleinprojektefonds in der Euroregion Elbe/Labe 2014 - 2020 gefördert wird.

quelle schloss weesenstein