Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

28.09. 2021
Rubrik wählen
  • Kulturpalast Dresden Foto EMOD

Ein philharmonisches Solisten-Duett spielt Strauss

Zwei philharmonische Solisten präsentieren sich mit dem Duett-Concertino von Richard Strauss, das durch Hans Christian Andersens Märchen vom Schweinehirten inspiriert ist: die Klarinette verkörpert die Prinzessin, das Fagott den Bettler. 1947 komponiert ist es ein Zeugnis von Strauss‘ lebenslangem Interesse an den besonderen klanglichen Möglichkeiten der Bläser. Nachdem Johannes Brahms über zwanzig Jahre lang an seiner Ersten Sinfonie gearbeitet hatte, entstand die Zweite innerhalb einer sehr kurzen und äußerst glücklichen Zeit. Das merkt man dem Werk an: selten hat Brahms eine so entspannte und fröhliche Musik geschrieben. Am Beginn des Programms steht Bartóks Tanz-Suite, die zur 50. Jahresfeier der Entstehung der Hauptstadt Budapest aus den Städten Buda, Pest und Óbuda in Auftrag gegeben wurde. Ihre Themen sind vom Komponisten erfunden, klingen aber nach ungarischer, rumänischer, slowakischer und arabischer Volksmusik und transportieren seinen Wunsch nach der Verständigung der Völker im Land.

dresdner philharmonie

Termine

Zurück