• Startseite
  • Veranstaltung
  • copy & dance – Contact Edition - Tina Pfurr & Anna Zett (DE)
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
selber tanzen |

copy & dance – Contact Edition - Tina Pfurr & Anna Zett (DE) – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

 

Tanz-Karaoke zum Mitfeiern: Eine Leinwand zeigt perfekt abgestimmte Choreografien und schräge Tanzvorlagen; zusammen mit den Gastgeberinnen Pfurr und Zett nutzt das Publikum seine Augenherzen und Fußhirne, um zwischen Internet und physikalischem Raum das Gleichgewicht zu halten. Die Ausgabe der Performance-Serie „Copy&Dance“ in Dresden steht unter dem Thema Kontakt. Körper treffen auf Bilder, Bilder bewegen Körper, Blicke begegnen einander. Im Kontakt befinden sich die Tänzer*innen nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit den Ikonen auf der Leinwand und den Körpern der Mittänzer*innen. In Kontakt bleiben ist Grundlage von „Copy&Dance“.

Anna Zett (geb. 1983 in Leipzig, lebt in Berlin) ist Künstlerin, Autorin, Regisseurin von Film und Hörspiel. Ihre Praxis verbindet historische Recherche und analytische Perspektive mit einer spielerischen, interaktionsorientierten Heransgehensweise. Als Material dienen ebenso alltägliche wie komplexe Symbole und Bilder aus Modernismus, Kapitalismus und Naturwissenschaft, die Zett aufgreift um die Wandlung ihrer politischen und emotionalen Assoziationsfelder performativ zu untersuchen. 2014 veröffentlichte sie ihre ersten größeren Videoarbeiten, darunter This Unwieldy Object (Videostill unten) beide in Auseinandersetzung mit dem Dinosaurier als Emblem der US-amerikanischen Kolonialgeschichte, die international gezeigt wurden. Es folgten u.a. zwei experimentelle Hörspiele für den öffentlichen Rundfunk und eine Schwerpunktverschiebung von Technologien der Bildproduktion hin zu stärker situations- und körpergebundenen Formaten zwischen Narration, Installation und Choreographie.

Tina Pfurr hat mehrere Semester Germanistik und Philosophie an der Technischen Universität Berlin studiert. Neben Tätigkeiten als Schauspielerin, Performerin und Sprecherin u.a. mit Paul Plamper, Zé Zelso, Phil Collins (the artist) und Gob Squad, entwickelte sie auch eigene Performances, u.a. seit 2014 die Tanzkaraoke Performance copy&dance, gemeinsam mit Anna Zett. 2001 – 2017 arbeitete sie regelmässig als Souffleuse mit René Pollesch an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Als freie Produktionsleiterin für Theater, Film und Hörspiel u.a. für die agentur kriwomasow, vorschlag:hammer, Paul Plamper, Helene Hegemann und Zintel & Zybowski, u.a. am Maxim Gorki Theater Berlin, schauspielhannover, Theater Magdeburg und Ballhaus Ost Berlin, ist sie seit 2003 tätig. Seit 2002 regelmäßige Arbeiten für Film und Fernsehen. Sie ist Teil der Performance Kollektive torstrasse-intim und taheter unkst. Tina Pfurr lebt und arbeitet in Berlin. Gemeinsam mit Daniel Schrader leitet sie dort seit 2011 das Ballhaus Ost.

Quelle: https://www.hellerau.org