Veranstaltungen Dresden heute - Empfehlungen

26.09. 2021
Rubrik wählen
Zu dieser Veranstaltung liegt kein Bild vor

Das spielerische Element eines Austauschs über Sinn und Zweck oder auch über Unsinn und Zweckfreiheit von Kultur soll im Kulturhistorischen Museum im Zentrum stehen. An diesem besonderen Ort soll nicht nur die kulturelle Vergangenheit der Region oder angeblich erinnerungswürdiger Leistungsträgerinnen und Leistungsträger Thema sein. Es sollen Fragen nach dem kulturellen Selbstverständnis verhandelt werden, die nicht zuletzt immer auch an Medien der Erinnerung gebunden sind. Ausgehend von den Bedingungen, die dieser Ort vorgibt, wird es im offenen angeleiteten Dialog um mögliche Zukunftsentwürfe und Utopien gehen.

Workshop mit Schülerinnen und Schülern aus Görlitz, Christiane Voss (Philosophin) und Lars Dreiucker (Philosoph)

Zurück