• Startseite
  • Veranstaltung
  • »... ein einziger Gedanke« - Schopenhauer in Dresden und die Kunst des Philosophierens
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
23 Donnerstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Wissen |

»... ein einziger Gedanke« - Schopenhauer in Dresden und die Kunst des Philosophierens – Großer Garten & Parkeisenbahn | Alle Veranstaltungen

07.06.2019 - 23.06.2019
Details www.grosser-garten-dresden.de
Ort Großer Garten & Parkeisenbahn
Großer Garten (Tram 10, 13)
Straßburger Platz (Tram 1, 2 ,4, 10, 12, 13)
KIDS07/06/2019 23/06/2019 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de »... ein einziger Gedanke« - Schopenhauer in Dresden und die Kunst des Philosophierens (| Do+Fr 14-19:30 Uhr | Sa+So 11-19:30 Uhr) Großer Garten & Parkeisenbahn 38 DD/MM/YYYY
 

Sonderausstellung im Palais Großer Garten


zum Jubiläum des vor 200 Jahren in Dresden entstandenen Hauptwerkes des Philosophen Arthur Schopenhauer »Die Welt als Wille und Vorstellung«
Vom 7. - 23. Juni 2019 können Sie sich im Palais im Großen Garten Dresden in einer Film- und  Hörinstallation, einer begleitenden Ausstellung und verschiedenen Veranstaltungen mit der zeitlosen philosophischen Gedankenwelt Arthur Schopenhauers vertraut machen.
Für drei Wochen bietet sich die Gelegenheit, Arthur Schopenhauers Gedankenkosmos und seine Kunst des Philosophierens kennen zu lernen. Der 26jährige Schopenhauer wählte 1814 Dresden als den passenden Ort, um seine originären philosophischen Gedanken systematisch zu entwickeln und zu formulieren. Er lebte dort bis 1818. Im Januar des folgenden Jahres erschien das Buch "Die Welt als Wille und Vorstellung". So wurde Dresden zum Geburtsort eines der Hauptwerke in der Geschichte der Philosophie.

Inspiriert von drei philosophischen Quellen -  der indischen Denktradition, Platon und Kant - bietet Schopenhauer darin eine, damals ganz neue und den um Glücksoptimierung bemühten Menschen bis heute, provozierende Sicht auf die Welt und das Sein.
Anfangs kaum beachtet, wurde das Werk in den folgenden Generationen für viele Menschen zu einer herausragenden und oft auch ganz persönlichen Inspirationsquelle, darunter so bekannte Persönlichkeiten wie R. Wagner, F. Kafka, S. Freud, A. Einstein, S. Beckett und M. Houellebecq. Dieser Aspekt der kulturellen Stadtgeschichte ist in Dresden bisher beinahe völlig unbekannt geblieben.
In der Ausstellung wird die zeitlose und anregende Gedankenwelt Schopenhauers spannend und sinnlich, aus einer mehr künstlerischen Perspektive präsentiert, auch und gerade für im philosophischen Denken weniger vertraute Besucher. Eine Filminstallation kombiniert Originaltexte mit zeitgenössischen Filmaufnahmen von Dresdner Schauplätzen. Die Besucher sind zu einem Stadtspaziergang mit dem "alten" Philosophen durch das heutige Dresden eingeladen - mit überraschenden Perspektiven! Das Finale bildet eine Hörinstallation, zu der auch die im Palais anwesenden barocken Skulpturen illuminiert werden. In einem separaten Ausstellungsteil kann man sich mit verschiedenen historischen Fakten zu Person und Werk,  sowie ethischen und politischen Aspekten der Philosophie Schopenhauers vertraut machen.
Zudem werden in dem Ausstellungszeitraum namhafte Philosophen und Künstler zu Gast sein, u.a. der Schweizer Orientalist  Prof. Dr. Urs App und die kanadische Philosophin Dr. Marie-Michèle Blondin sowie der Leipziger Sprachkünstler Wolfgang-Krause-Zwieback.
Mehr Informationen und Kontakt unter

www.schopenhauer-in-dresden.de
Öffnungszeiten: Do/Fr 14:00 bis 19:30 Uhr | Sa/So 11:00 bis 19:30 Uhr