• Startseite
  • Veranstaltung
  • Frauen wählen in Dresden 100 Jahre Frauenwahlrecht
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
Wissen |

Frauen wählen in Dresden 100 Jahre Frauenwahlrecht – Stadtmuseum Dresden (Museum Dresden) - Landhaus | Alle Veranstaltungen

 

Öffnungszeiten: Di − So 10 − 18 Uhr, Fr 10 − 19 Uhr, Mo geschlossen

„An die deutschen Wählerinnen!“ - so lautet die Überschrift eines Flugblatts aus dem Jahr 1919. Eine Anrede, die heute nicht ungewöhnlich erscheint, aber erst seit 100 Jahren benutzt wird. Denn Anfang 1919 konnten Frauen in Deutschland erstmals unten den gleichen Bedingungen wie Männer wählen und sich als Kandidatinnen aufstellen lassen. Dieses 100jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts nimmt das Stadtmuseum Dresden zum Anlass für eine kleine Sonderausstellung in der Treppenhausgalerie des Landhauses.

stadtmuseum dresden

 

Wie wirkte sich die Einführung des Frauenwahlrechts auf Dresden aus, wer waren die ersten Dresdner Politikerrinnen und was für ein Leben führten sie? Diesen Fragen geht die Ausstellung nach und zeigt, dass es sich bei den ersten Dresdner Politikerinnen, die sich auf Reichs-, Länder- und kommunaler Ebene engagierten, um 15 sehr unterschiedliche Frauen handelte: Sie waren ledig, verheiratet oder verwitwet, sie arbeiteten beispielsweise als Hutarbeiterin, Buchhalterin oder Ärztin und gehörten unter anderem der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, der Deutschen Demokratischen Partei oder auch der Deutschnationalen Volkspartei an.

Neben der Vorstellung der ersten Dresdner Politikerinnen zeigt die Ausstellung eine Auswahl an frauenbezogener Wahlwerbung. Die Plakate, Stimmzettel und Flugblätter aus dem Bestand des Stadtmuseums stammen auch von späteren Wahlkämpfen aus der Zeit der Weimarer Republik, der Sowjetischen Besatzungszone und der Bundesrepublik. 

stadtmuseum dresden