Malerei/Grafik/Zeichnungen |

Glanzlichter der Gemäldegalerie Alte Meister – Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Gemäldegalerie Alte Meister im Semperbau am Zwinger
Öffnungszeiten:
täglich 10 bis 18 Uhr, Montag geschlossen
Eintritt Sonderausstellung:
6 €, ermäßigt 4,50 €, unter 17 Jahren frei, ab 10 Personen 5,50 €
Eintritt Zwinger-Museen
Gemäldegalerie Alte Meister, Porzellansammlung, Mathematisch-Physikalischer Salon: 12 €, ermäßigt 9 €, unter 17 Jahren frei, ab 10 Personen 11 €

02.08.2019 - 05.01.2020
Details gemaeldegalerie.skd.museum
Ort Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
02/08/2019 05/01/2020 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Glanzlichter der Gemäldegalerie Alte Meister Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Obwohl der Semperbau während der Sommer- und Herbstmonate in großen Teilen geschlossen sein wird, besteht weiterhin die Möglichkeit, bedeutende Kunstwerke der Gemäldegalerie Alte Meister zu sehen. Hierzu zählen Raffaels „Sixtinische Madonna“ ebenso wie Giorgiones „Schlummernde Venus“, Vermeers „Bei der Kupplerin“ oder Bellottos berühmte Ansicht der Dresdner Stadtsilhouette.

Die Schau bietet ein Konzentrat der insgesamt rund 3.800 Werke umfassenden Sammlung der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister. Zudem werden die verschiedenen Schulen nebeneinander präsentiert. Die Schwerpunkte sind so gesetzt, dass die Ausstellung den Geschmack der sächsischen Kurfürsten und damit die Geschichte der Sammlung wiederspiegelt. Viele der Werke gehörten zur Kunstkammer oder schmückten zunächst die Gemächer des kurfürstlichen Residenzschlosses, bevor August der Starke 1718 eine erste Gemäldegalerie im Schloss einrichtete.

Van Eyck, Dürer, Holbein, Rubens, Rembrandt, Poussin, Claude Lorrain, Murillo – von der Frührenaissance bis zur Aufklärung trifft sich das „Who is Who“ der Malerei. Die Zusammenschau dieser exquisiten Meisterwerke quer durch Schulen und Epochen ermöglicht höchsten Kunstgenuss auf kleinem Raum, bis der Semperbau im Dezember 2019 in voller Pracht und Größe wiedereröffnet wird.

skd museum