• Startseite
  • Veranstaltung
  • Großmystiker trifft Kunstfotograf - Fotoausstellung im Museumspark
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
24 Freitag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Fotografie |

Großmystiker trifft Kunstfotograf - Fotoausstellung im Museumspark – Karl-May-Museum Radebeul | Alle Veranstaltungen

 

Auf zwanzig Tafeln treten  Texte Karl Mays in einen Dialog mit modernen Fotografien von Timm Stütz (*1938). Als international bekannter Kunstfotograf wurde der seit 1986 in der Nähe von Stettin in Polen lebende Stütz, der eine Vielzahl von Kunstbüchern veröffentlicht hat, mit dem Titel ‚Excellence‘ der Fédération Internationale de l’Art Photographique‘ ausgezeichnet.

 

Karl May (1842 bis 1912) ist bis heute vor allem als Autor spannender Abenteuererzählungen und Schöpfer mythischer literarischer Figuren wie Winnetou und Old Shatterhand berühmt. Weniger bekannt ist, dass sich der sächsische Autor in seiner letzten Schaffensphase ab 1900 als “Märchenerzähler” definierte. In seinen symbolistischen und spirituellen Erzählungen aus dieser Zeit machte er sich als Freund der Friedensnobelpreisträgerin von 1905 Bertha von Suttner für eine nächstenliebende Humanität und den Weltfrieden stark.  Diesen “letzten Großmystiker” der deutschen Literatur (Arno Schmid), der sich am Vorabend des Ersten Weltkriegs gegen den herrschenden militaristischen Zeitgeist wandte und eine Entwicklung hin zum Edelmenschentum propagierte, stellt die Ausstellung „Großmystiker trifft Kunstfotograf“ vor.

Die künstlerische Begegnung der aussagestarken Texte aus Mays weniger bekanntem Spätwerk, die mit Blick auf den Zeitgeist wieder sehr aktuell wirken, und der “Fotografie des entscheidenden Augenblicks” von Timm Stütz ist ein besonderes Erlebnis, das zur Reflexion anregt.

Die Ausstellung wird vom 1. Dezember 2018 bis zum 19. Mai 2019 im Park des Karl-May-Museums gezeigt. Bei einer Finissage am 19. Mai 2019, 11:00 Uhr im Karl-May-Museum wird das Projekt „Großmystiker trifft Kunstfotograf“ vorgestellt, zu dem neben der Ausstellung auch die im Karl-May-Verlag erschienene neue Anthologie “Karl May: Märchen und Visionen” mit Bildern von Timm Stütz gehört. Anwesend sind der Fotograf Timm Stütz und der Herausgeber Hartmut Wörner, Geschäftsführer der Karl-May-Gesellschaft, der das Projekt initiiert und die May-Texte ausgewählt hat. Es besteht dabei die Gelegenheit, das Buch “Märchen und Visionen” von Stütz und Wörner signieren zu lassen.

Quelle: https://www.karl-may-museum.de