Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
23 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

»Guitarmania« – St. Pauli Ruine (Theaterruine) | Alle Veranstaltungen

 

Seit einigen Jahren laden die beiden Gitarristen Thomas Fellow und Falk Zenker in ihrer Weimarer Konzertreihe GUITARMANIA einige der interessantesten und innovativsten Künstler der aktuellen internationalen Gitarrenszene ein und wechseln sich dabei jeweils als spielende Gastgeber ab. In diesem Jahr möchten sie diese Reihe auch dem Dresdner Publikum präsentieren:

 

Auf eine erstaunliche Kariere kann der gerade mal 21jährige französische Gitarrist ANTOINE BOYER zurückblicken. Bereits geadelt als umjubelter Gast auf internationalen Konzertbühnen und CD-Produktionen mit der Cremé de la Cremé der französischen Gypsy-Jazz-Szene (Mandino Reinhardt/ Francis-Alfred Moerman) studiert er zurzeit klassische Gitarre in Paris. Neben internationalen Jazz- und Klassik-Awards erhielt er 2016 mit seinem Flamencoduo auch den "European Guitar Award" in Dresden für seine souveräne Interpretation u.a. anspruchsvollster Kompositionen von Paco de Lucia. Seine Solokompositionen kursieren als YouTube-Videos mit bemerkenswerten Klicks im Netz und beeindrucken mit höchster technischer Brillanz, harmonischem Reichtum und berührender Emotionalität.

Als einen echten Gitarrenfreak kann man den Dresdner CHRISTIAN BUCHMANN bezeichnen. In Schulpforte als Gitarrenschüler von Falk Zenker auf den Weg gebracht, studierte er in Dresden bei Thomas Fellow Weltmusik und gewann 2009 ebenfalls den „European Guitar Award“. Der 33Jährige entwickelte mit seinem Forschergeist ganz eigene spektakuläre Spieltechniken aus Tapping, Flageolette und perkussiven Elementen, die ihn seine Kompositionen realisieren lassen - gespeist sowohl aus experimentellem Rock und Clubbeats als auch Neuer und Klassischer Musik. Mit verschmitztem Witz und technischer Perfektion lässt er eine poetisch-kraftvolle Musik entstehen, die in die Beine fährt und dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Spielender Gastgeber in diesem Jahr ist FALK ZENKER, der gerade sein 20jähriges Solokonzertjubiläum mit einer umfangreichen Tour und der Veröffentlichung seines vierten Soloalbums „Falkenflug“ bei Acoustic Music feiert. Mit seiner assoziativen Musik zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco, Improvisation und Weltmusikmoderne -realisiert mit virtuosem Gitarrenspiel, ungewöhnlichen Klangerzeugern und seinem ausgefuchsten Live-Looping, kann er mittlerweile auf ca. 1000 Solokonzerte zurückblicken. Getragen von dieser reichen Erfahrung entführt er sein Publikum mit dem neuen Programm „Falkenflug“ in atemberaubende Höhen, in schwerelose Traumlandschaften und zu heiter-kreativen Gedankensprüngen durch Zeit und Raum.

pr