• Startseite
  • Veranstaltung
  • Gulag: Was mein Großvater nicht erzählte... Die Geschichte des Dresdners Helmut Weiß
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
17 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01
02 03 04 05 06 07 08
Dokumentation |

Gulag: Was mein Großvater nicht erzählte... Die Geschichte des Dresdners Helmut Weiß – Militärhistorisches Museum der Bundeswehr | Alle Veranstaltungen

06.12.2019 - 14.04.2020
Details mhmbw.de
Ort Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Stauffenbergallee (Bus 64; Tram 7, 8)
06/12/2019 14/04/2020 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Gulag: Was mein Großvater nicht erzählte... Die Geschichte des Dresdners Helmut Weiß Militärhistorisches Museum der Bundeswehr 38 DD/MM/YYYY
 

Helmut Weiß war ein in Dresden geborener und aufgewachsener Kommunist jüdischer Herkunft. 1934 floh er vor den Nazis in die Sowjetunion, wo er 1927 aufgrund einer Deunziation in ein kasachischer Gulag deportiert wurde. Unter lebensfeindlichen Bedingungen überstand er das Lager zehn Jahre und wurde erst 1947 entlassen. Obwohl Opfer des Stalinismus, blieb er dennoch überzeugter Kommunist. 2000 starb er in Estland. 

Zum ersten Mal zeigt das MHM eine biografische Ausstellung zu einem historisierten Einzelschicksal, die nicht nur die streng wissenschaftliche Seite aufgreift, sondern auch einen persönlichen Ton des Erstellers, des Enkels Helmut Weiß,  zulässt. Diese Herangehensweise bietet in der kleinen Kabinettsausstellung die Chance zur Multiperspektivität, indem sie zeigt, dass Geschichte und Geschichten stets symbiotisch verbunden sind.

Quelle: MHMD