• Startseite
  • Veranstaltung
  • HARLEKIN - DEREVO Laboratorium
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
26 Mittwoch
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01
02 03 04 05 06 07 08
Tanztheater |

HARLEKIN - DEREVO Laboratorium – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

In dieser märchenhaften Geschichte treten auf: ein Harlekin, die Uhrfeder, der Leierkastenmann, die hungrige Pieretta, das treue Äffchen, eine holländische Krankenschwester, Harlekins Herz, Louis-Barabas, der Schatten der Krähe und die rote Luft.

 

Als man mich beim Zoll nach meinem Beruf fragte, sagte ich: „Harlekin“. Der Polizist fragte, was das bedeuten soll. Ich antwortete: „Es ist mein Beruf, den ich seit vielen Jahren im Theater ausübe“. „Sie hätten Schauspieler schreiben sollen“, sagte er. Ich entschuldigte mich und er lächelte nur. Als ich vom Schalter wegging, fühlte ich seinen Blick in meinem Rücken. Plötzlich merkte ich, dass mein Gang sich änderte. Er wurde leichter, energetischer - verjüngt um dreihundert Jahre.

Das poetische Tanztheater-Ensemble DEREVO, (russisch für „Baum“), wurde von Anton Adassinsky 1988 in Leningrad gegründet. Adassinsky, der als Frontmann, Choreograf und Gitarrist des in den 80er Jahren namhaften russischen Rocktheaters AVIA bekannt wurde, übernahm die Rolle des künstlerischen Leiters und Hauptdarstellers und ist auch heute noch Kopf des Ensembles DEREVO Laboratorium, das sich der Sprache des Körpers, der Emotionen und der Seele verschrieben hat. Im Gegensatz zum klassischen Ballett ist der eigenwillige Ausdruckstanz in ihren Aufführungen geprägt von Clownerie, Pantomime, Improvisation, Anarchie und Chaos. Inspiriert wurde DEREVO auch vom japanischen Butoh. Aufgrund der sich daraus ergebenden dramatischen Kraft werden die Zuschauer vom Spannungsfeld zwischen allgemeiner Anziehung und Abstoßung gefesselt.

Neben der Teilnahme an zahlreichen Festivals arbeitete DEREVO lange in Prag, Amsterdam, Florenz, seit 1997 in Dresden. DEREVO wurde vielfach ausgezeichnet, darunter der Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden (2001), der Kunstpreis Berlin 2000 der Akademie der Künste Berlin sowie der Fringe First und der Total Theatre Award.

Quelle: www.societaetstheater.de