• Startseite
  • Veranstaltung
  • Ian Kershaw - EUROPA KRISE UND ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
17 Donnerstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Vortrag |

Ian Kershaw - EUROPA KRISE UND ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN – Staatsschauspiel Dresden - Großes Haus / Schauspielhaus | Alle Veranstaltungen

 

Ian Kershaw wird seine Rede in deutscher Sprache halten.

Der Historiker und Schriftsteller Ian Kershaw analysiert in seiner Rede EUROPA KRISE UND ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN am 10. März die große Geschichte Europas. Für Kershaw gleicht diese Geschichte einer „Achterbahn“, die niemals aufhört: Europa befindet sich in einer ernsthaften Krise. Das ‚europäische Projekt‘ der engeren Integration hat bei vielen Bürger*innen seine Überzeugungskraft verloren. Demgegenüber ist der Nationalismus wieder stärker geworden. Der nationale Populismus gewinnt an Zustimmung und grassiert mittlerweile in fast allen europäischen Staaten. Die europäische Verständigung ist offenkundig in Gefahr. Und international sieht die Lage düster aus. Wie ist es dazu gekommen? Wo liegen die Wurzeln dieser besorgniserregenden Situation? Wie sieht die Zukunft der EU aus? Kann sie Reformen einführen und damit den Bedrohungen erfolgreich begegnen? Antworten auf diese wichtigen Fragen sucht er in dieser Dresdner Rede.

Ian Kershaws große Geschichte Europas im 20. Jahrhundert geht weiter. Unter dem Titel ACHTERBAHN – EUROPA 1950 bis 2017 (Original: Roller-Coaster: Europe, 1950-2017. Allen Lane. 30. August 2018) erscheint die deutsche Ausgabe des zweiten Bandes bei DVA am 11. März 2019.

staatsschauspiel dresden

10.03.2019 11:00
Reihe DRESDNER REDEN 2019
Details www.staatsschauspiel-dresden.de
Ort Staatsschauspiel Dresden - Großes Haus / Schauspielhaus
Postplatz (Bus 94; Tram 1, 2, 4, 8, 9, 11, 12)
TIPP10/03/2019 11:00 10/03/2019 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Ian Kershaw - EUROPA KRISE UND ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN Staatsschauspiel Dresden - Großes Haus / Schauspielhaus 38 DD/MM/YYYY