• Startseite
  • Veranstaltung
  • Kreatur - Sasha Waltz & Guests (DE)
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
27 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Performance |

Kreatur - Sasha Waltz & Guests (DE) – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

27.09.2019 20:00
Details www.hellerau.org
Ort HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Festspielhaus Hellerau (Tram 8)
27/09/2019 20:00 27/09/2019 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Kreatur - Sasha Waltz & Guests (DE) HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste 38 DD/MM/YYYY
28.09.2019 20:00
Details www.hellerau.org
Ort HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Festspielhaus Hellerau (Tram 8)
28/09/2019 20:00 28/09/2019 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Kreatur - Sasha Waltz & Guests (DE) HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste 38 DD/MM/YYYY
 

„Visuelle Kühnheit paart sich hier mit einem starken künstlerischen Statement. Sasha Waltz packt die Zuschauer bei ihren kollektiven Ängsten. Sie zeichnet das Bild einer Gesellschaft, die auseinander zu fallen droht, deren Bindekräfte erschöpft scheinen. „Kreatur“ ist ein Stück, das unter die Haut geht – auch dank der ausdrucksstarken Tänzer.”
Tagesspiegel, Sandra Luzina, „Stachel im Fleisch“, 10.6.2017

In Sasha Waltz’ Choreografie „Kreatur” erwächst Tanz aus Spannungen zwischen Geschöpfen, die denselben Lebensraum teilen. Gemeinsam erlebte Aufruhr, Ekstase und Schutzsuche lassen die Tänzer*innen zu einer einzigen Kreatur verschmelzen, um sich dann erneut in Einzelschicksale aufzulösen, neue Konflikte und Verbindungen einzugehen. Zustände der Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schwäche, Gemeinschaft und Isolation, Krankheit und Lust erklären sich als Facetten derselben, schillernden Natur. Im Ringen dieser Wesen mit dem Chaos ihrer eigenen Impulse spiegeln sich private und gesellschaftliche Herausforderungen unserer Gegenwart.

„Kreatur” ist ein Zusammenspiel künstlerischer Stimmen, die eine stark interdisziplinäre Haltung verbindet. Die skulpturalen, zugleich organisch und technoid anmutenden Kostüme wurden von Iris van Herpen kreiert. Die niederländische Modedesignerin, die traditionelles Handwerk mit innovativer digitaler Technologie kombiniert, ist für ihre progressive Arbeit weltweit bekannt. Urs Schönebaum gestaltet mit seinen Lichtkonzepten Räume für Theater- und Opern-inszenierungen, Ausstellungen, Performances und Installationen weltweit, u. a. für Marina Abramovic, Robert Wilson oder Michael Haneke. Die Musiker*innen des Soundwalk Collective (Berlin/New York), lassen in ihre genreübergreifenden Klangkompositionen Methoden der Anthropologie, Ethnographie und Psychogeographie einfließen. In jüngerer Zeit waren sie u. a. auf der documenta 14 in Athen/Kassel vertreten und schufen gemeinsam mit Patti Smith das Album „Killer Road”.

Quelle: hellerau.org